Bosch Energy and Building Solutions Global
Fachbeitrag

Gebäudeautomation: Auf die inneren Werte kommt es an

- Innovate your buildings -
Smart Buildings

Moderne Gebäudeautomationssysteme sorgen dafür, dass Gebäude vernetzt denken. Werden sie optimal konzipiert, profitieren Nutzer und Betreiber.

Sie regeln selbständig Temperaturen, Luftqualität und Klimatisierung, sorgen für die optimale Beleuchtungsstärke, lassen Jalousien hoch- und auch wieder runterfahren, öffnen und schließen Türen und Fenster. Sie reduzieren Energieverbräuche und aktivieren die Alarmanlage, wenn der letzte Besucher das Gebäude verlässt. Dies sind nur einige Beispiele für die zahlreichen Aufgaben, die Gebäudeautomationssysteme übernehmen.

Das Ziel: optimaler Komfort für die Nutzer, mehr Wirtschaftlichkeit und Effizienz für den Betreiber.

Smart Buildings werden attraktiver

Der Bedarf an sicheren, komfortablen und effizienten Gebäuden steigt, gleichzeitig sorgt die zunehmende Digitalisierung von Technologien und die Vernetzung über das Internet of Things für neue Chancen und Möglichkeiten. Gebäudeautomationslösungen gewinnen daher immer stärker an Bedeutung. Denn intelligente Strategien ermöglichen die übergreifende Steuerung, Regelung, Überwachung und Optimierung aller Gewerke der technischen Gebäudeausstattung. Technologien und Sensoren werden miteinander vernetzt, und Funktionsabläufe automatisch durchgeführt.

Betriebskosten sinken

Mit Hilfe durchgängig digitalisierter Lösungen über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes entstehen vielfältige Effizienzvorteile und Prozesserleichterungen sowie Komfortverbesserungen. Automationssysteme haben daher nicht nur einen maßgeblichen Einfluss auf das Wohlbefinden der Menschen im Gebäude, sondern auch auf die Betriebskosten. Sie sind ein wesentlicher Parameter für den nachhaltigen Wert eines Gebäudes und steigern seine Attraktivität — schließlich haben im Lebenszyklus eines Gebäudes die Betriebskosten im Vergleich zu den Baukosten einen weitaus höheren Anteil.

Vor dem Bauen schon an den Betrieb denken

Frau mit einer Einkaufstasche und ein Mann im Hintergrund

Gebäudeautomationslösungen sind ein enormer Hebel für nachhaltige, energieeffiziente, sichere und zugleich komfortable Gebäude. Daher sollte man sie bereits in der konzeptionellen Phase berücksichtigen.

Frühzeitig mitkonzipiert wird die Gebäudeautomation in der Regel rund 1 bis 2% der Bausumme einnehmen. Aber auch Bestandsbauten können nachträglich mit einer modernen Automationslösung ausgestattet werden und damit wieder an Attraktivität gewinnen.

Teile diese Seite auf

Mit über 60 Standorten weltweit ist einer unserer 4 000 Experten auch in Ihrer Nähe

 Weltkart mit den internationalen Standorten von Bosch Energy and Building Solutions

Erfahren Sie mehr auf unseren lokalen Websites. Bitte wählen Sie Ihr Land: