Bosch Energy and Building Solutions Global
Hazeldonk-Meer Logistics Association

Vernetzte Videolösung: Über Grenzen hinweg alles im Blick

Kundenreferenz | Niederlande

Sicherheit steigern, Kriminalität reduzieren: Die Betreiber des niederländischen Logistikzentrums Hazeldonk-Meer setzen auf eine vernetzte Videolösung von Bosch. Bereits nach zwei Tagen konnten die ersten Erfolge verzeichnet werden: das Kennzeichen eines an einem Diebstahl beteiligten Autos wurde registriert und die Bilder an die Polizei übergeben.

  • Hazeldonk Logistikzentrum LKW

106 Hektar liegen auf niederländischen Boden, 117 Hektar auf Belgischem – der niederländische Logistikpark Hazeldonk-Meer erstreckt sich bis über die Grenze nach Belgien. Mehr als 175 Unternehmen sind dort angesiedelt. Das Gewerbegebiet liegt günstig zwischen den Häfen Rotterdam und Antwerpen und ist gut erreichbar, zieht jedoch auch viele Kriminelle an. Deshalb wollte die Betreiberfirma, die Hazeldonk-Meer Logistics Association (LCHM), die Sicherheit auf dem Gelände verbessern. Allerdings musste sie dabei die Gesetzgebung beider Länder beachten. So dürfen beispielsweise in den Niederlanden aufgenommene Bilder das Land nicht verlassen und auch nicht in einer gemeinsamen Leitstelle empfangen werden.

Experten von Bosch lösten diese Herausforderung, indem sie eine spezielle Infrastruktur für das Videosystem implementierten: Die Kameras auf dem Areal scannen nun die vorbeifahrenden Fahrzeuge und sind dabei nach Ländern getrennt. Neben dem Hauptsystem in den Niederlanden gibt es ein Erweiterungssystem in Belgien. Beide Systeme sind voneinander unabhängig und mit einem eigenen Server verbunden. Alle Fahrzeugbewegungen werden in einem Bosch-Managementsystem protokolliert, das auch Informationen über gestohlene Autos und Kriminelle enthält.

"Wir suchten einen Partner, der die beste Lösung für diese Herausforderung bieten konnte."

Johan Creemers, Vorstandsmitglied Hazeldonk-Meer Logistics Association (LCHM)
Security Kamera in Hazeldonk

Schon zwei Tage nach Inbetriebnahme des Systems wurde das Kennzeichen eines an einem Diebstahl beteiligten Autos registriert und die Bilder der Polizei übergeben. Das langfristige Ziel der LCHM lautet, Hazeldonk-Meer in die Top 5 der sichersten Gebiete der Niederlande zu bringen. Laut Vorstandsmitglied Johan Creemers lag es deshalb nahe, sich für Bosch zu entscheiden: „Wir suchten einen Partner, der die beste Lösung für diese Herausforderung bieten konnte.“

Mit über 60 Standorten weltweit ist einer unserer 4 000 Experten auch in Ihrer Nähe

 Weltkart mit den internationalen Standorten von Bosch Energy and Building Solutions

Erfahren Sie mehr auf unseren lokalen Websites. Bitte wählen Sie Ihr Land: