Zum Hauptinhalt springen
Bosch Energy and Building Solutions Deutschland
Elbphilharmonie Hamburg

Gebäudeautomation und Raumklima für ein Jahrhundertbauwerk

Die Elbphilharmonie in Hamburg - ein Kunde von GFR, ein Tochterunternehmen von Bosch Building Technologies

Die Hamburger Elbphilharmonie ist ein spektakuläres Gebäude – nicht nur außen, sondern auch innen. Dabei steht der Komfort der Besucher an oberster Stelle. Die technische Lösung hierfür stammt von der GFR Gesellschaft für Regelungstechnik und Energieeinsparung mbH, heute Bosch Building Automation GmbH.

Ihre Glasfassade funkelt schon von weitem, ihr Dach gleicht einer riesigen Welle. Kaum war die Elbphilharmonie in Hamburg eröffnet, wurde sie zum Wahrzeichen der Hansestadt. Das Gebäude vereint drei Konzertsäle, ein Hotel, Luxuswohnungen und eine öffentliche Plaza. Unterschiedliche Bereiche, die jedoch zwei Dinge gemeinsam haben: Den Komfort der Besucher und die Gebäudetechnik.

Die Experten sorgen mit einer komplexen Regelungslösung für ein gutes Klima in der Elbphilharmonie. Das ist im großen Konzertsaal besonders wichtig: Auf der Bühne und im Publikumsbereich können unterschiedliche Temperaturzonen geschaffen werden, je nachdem wie warm oder kühl es für die Akustik sein muss, damit Sänger und Instrumente optimal klingen. Die Anlagen laufen zudem besonders leise, damit der Hörgenuss nicht gestört wird.

Die Steuerzentrale der technischen Gebäudeausrüstung regelt unter anderem rund 260 Ventilatoren, etwa 1 900 Brandschutzklappen sowie knapp 600 Entrauchungs- und Jalousieklappen. Insgesamt wurden bei dem Projekt in der Elbphilharmonie rund 648 000 Meter Kabel verlegt – das entspricht in etwa der Luftlinie von München nach Hamburg.

Die Technik der Elbphilharmonie befindet sich in der Spitze des Gebäudes – in bester Lage mit Blick auf die Elbe.

Die Technik der Elbphilharmonie befindet sich in der Spitze des Gebäudes.

Das ist in bester Lage mit Blick auf die Elbe. Von hier wird dafür gesorgt, dass im großen Saal das richtige Klima für die Menschen und Instrumente herrscht.

Raumautomation und Klimatechnik, Gebäudeautomation und technisches Facility Management für die Elbphilharmonie kommen aus einer Hand. Eines der „besten Referenzprojekte“ entschied die Jury des „Architects Darling Awards“ im Jahr 2018. Die GFR, seit 2022 Bosch Building Automation GmbH, durfte sich über den Bronzeplatz in dieser Kategorie freuen.

Fakten zum Projekt

Icon chip

5 210

Sensoren und Aktoren verbaut

Icon locator-tracking

89 000

Kommunikationspunkte verknüpft

Icon arrows-left-right

940 000 m³

klimatisierte Luft pro Stunde

Gebäudeautomationslösungen werden immer wichtiger

Die optimale Regelung und Steuerung von Gebäude- und Raumfunktionen – etwa die der Luftqualität – gewinnt immer mehr an Bedeutung. Ein höherer Komfort im Gebäude, die Gesunderhaltung der Mitarbeiter, Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Energieverbrauch sind wesentliche Themen, denen Eigentümer und Betreiber immer mehr Aufmerksamkeit schenken. IoT und Digitalisierung verändert zudem den Markt:

„Es gibt inzwischen viele Möglichkeiten, Gebäude durch smarte Technologien zu steuern und sie nutzbarer und energieeffizienter zu machen,“ so Volker Westerheide, Geschäftsführer der Bosch Building Automation GmbH.

Für Gebäudeinhaber und -nutzer entstehen dadurch zahlreiche Mehrwerte.

Ein gut ausgestattetes Bürogebäude unterstreicht die Attraktivität eines Arbeitgebers. Einkaufszentren nutzen automatisierte Systeme zur Klimaregelung, um das Komfortgefühl und damit die Aufenthaltsdauer ihrer Kunden zu steigern.
Volker Westerheide, Geschäftsführer der Bosch Building Automation GmbH

Unsere Lösungen werden den Anforderungen an eine ganzheitliche, nachhaltige Gebäudeautomation der Zukunft gerecht.

Volker Westerheide, Geschäftsführer der Bosch Building Automation GmbH