Zum Hauptinhalt springen
Bosch Energy and Building Solutions Deutschland
Referenzen

Unser Ziel ist Ihre Zufriedenheit

Zufriedene Kunden berichten

Sie haben besondere Anforderungen an Ihr Projekt. Wir bieten ganzheitliche Lösungen, mit denen wir eine Vielzahl an Kunden aus diversen Branchen zufrieden stellen konnten. Wir genießen das Vertrauen von Kunden aus Industrie, Handel, Finanzen, Flughäfen, Denkmalschutz, Museen, Gastronomie und weiteren Branchen. Lesen Sie in unseren Referenzberichten über unsere Arbeit. Entdecken Sie unsere Referenzen in Ihrer Branche:

Banken / Finanzwesen

Außenansicht des Gebäudes der VR-Bank mit Firmenschild
Gebäudesicherheit

VR Bank Nürnberg

Mit MATRIX setzt die VR Bank auf ein effizientes Zutrittsmanagement, um Menschen und Sachwerte optimal zu schützen

Flexible Zutrittskontrolle in der VR Bank Nürnberg

Im neuen Tullnaupark-Gewerbezentrum in Nürnberg befindet sich die 11-geschossige Hauptstelle der VR Bank. Neben einer Geschäftsstelle mit Automatenbereich und den Büros für etwa 170 Mitarbeiter umfasst das Gebäude auch ein öffentliches Tagungszentrum. Unternehmenspolitik und Compliance-Anforderungen verlangen, dass ein Mitarbeiter nur Zugang zu den Bereichen erhält, die er tatsächlich betreten muss. Mit herkömmlichen Schließanlagen lässt sich das nur schwer realisieren.

Die VR Bank Nürnberg benötigte also für ihre komplexe Umgebung ein sicheres und effizientes Zutrittsmanagement. Dieses fanden die Verantwortlichen in der ganzheitlichen Lösung MATRIX von Bosch.

Mitarbeiterin hält Chipkarte an das Zutrittskontrollsystem

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Weniger Aufwand durch ein zentrales Managementsystem
  • Genaue Kontrolle über Personen, die Zugang zum Gebäude haben
  • Schnelle Reaktion auf Veränderung – beliebige räumliche und zeitliche Beschränkungen lassen sich realisieren

Außenansicht des Gebäudes der Berliner Sparkasse
Gebäudesicherheit

Berliner Sparkasse

Durch die Aufschaltung aller Standorte auf die Notrufserviceleitstelle können Alarme sofort identifiziert werden

Garantierte Sicherheit für Kunden und Mitarbeiter rund um die Uhr

Als Hauptsparkasse der Stadt hat die Berliner Sparkasse den Anspruch und die gesetzliche Verpflichtung, für die Menschen und Unternehmen der Stadt da zu sein und in ihrem Interesse zu handeln. Als einer der größten Ausbilder und Arbeitgeber der Region trägt das Finanzinstitut darüber hinaus auch eine große Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern.

Zusammen konnten wir eine Lösung entwickeln, die 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr eine direkte Übertragung der Alarmmeldungen gewährleistet, sodass die Berliner Sparkasse diesen Ansprüchen gerecht werden kann. Durch die Aufschaltung aller Standorte inklusive Geldausgabeautomaten über das Sparkassennetz auf unsere Notrufserviceleitstelle lassen sich Alarme sofort identifizieren. Damit stellen wir sicher, dass sich Personen in Kundencentern sowie Sach- und Geldwerte jederzeit in Sicherheit befinden.

Zwei Männer in Business-Anzügen beim Handschlag

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Möglichkeit einer Aufschaltung auf die Polizei
  • Kosten- und Zeitersparnis durch Störungsbehebung aus der Ferne dank EffiLink
  • Risikominimierung durch 24 Stunden Erreichbarkeit der Notrufleitstelle
  • Übernahme der Wartung und Verantwortung durch Bosch

Außenansicht des Gebäudes der Sparkasse Neumarkt
Gebäudesicherheit

Sparkasse Neumarkt in der Oberpfalz-Parsberg

In jeder der sieben Geschäftsstellen bietet ein zentral gesteuertes, vernetztes Videosystem umfassenden Schutz

Integrierte Hightech-Lösung für höchste Sicherheit

Die Sparkasse besitzt für den Kundenkontakt in Neumarkt sieben Geschäftsstellen. Jede ist anders, trotzdem haben alle eines gemeinsam: Sie bieten maximale Sicherheit durch ein zentral gesteuertes Videosystem, das perfekt auf den jeweiligen Standort abgestimmt wurde.

Die Sparkasse Neumarkt war also auf der Suche nach einer Lösung, die FI-konforme Hard- und Software für alle Gewerke gewährleistet und ein zentrales Management aller Systeme ermöglicht. Das beinhaltete auch den Zugriff auf sämtliche Geschäftsstellen durch ein Mastersystem. Zusätzlich sollten in den Foyers Videokameras installiert werden, um eine redundante Speicherung von Videobildern zu realisieren und möglichen Vandalismus sowie Betrugsfälle zu dokumentieren.

Kunden stehen in der Bankfiliale am Schalter und Geldautomaten

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Hoher Schutz vor Manipulation und Betrug
  • Schnelle Identifikation unerwünschter Personen
  • Rasche Einleitung von Schutzmaßnahmen
  • Geringer Aufwand durch das zentrale Management aller Systeme

Bildungswesen

Außenansicht des Colleges
Gebäudesicherheit, Energieeffizienz

UWC Robert Bosch College Freiburg

Sicher lernen, nachhaltig leben: Smarte Lösungen hinsichtlich Brandschutz und Energieeffizienz machen es möglich

Denkmalgeschützte Architektur trifft modernste Sicherheits- und Energietechnik

Anlässlich des 150. Geburtstages von Robert Bosch wurde 2014 das erste deutsche United World College (UWC) in Freiburg ins Leben gerufen. Hierfür baute man das ehemalige Kartäuserkloster zu einem Oberstufeninternat aus, das 200 Jugendlichen aus 90 Ländern den Abschluss der weltweit gültigen Hochschulreife ermöglicht.

Mit mehr als 600 Meldern realisierte Bosch dort ein ganzheitliches Brandschutzsystem. Außerdem wurden über 600 Lautsprecher installiert, um im Alarmfall die Evakuierung mit Hilfe von Durchsagen schnell und effektiv einzuleiten. Eine auf das College angepasste Zutrittskontrolllösung komplettiert das Sicherheitssystem.

Neben der Schule gehören noch ein Wohndorf mit Häusern sowie ein Gebäude für die Mensa und das Auditorium zum Campus. Alle diese Neubauten erfüllen die hohen Freiburger Standards für energieeffizientes Bauen. So erzeugt das erdgasbetriebene Blockheizkraftwerk von Bosch Thermotechnik neben Wärme auch Strom. In Kombination mit den Photovoltaikanlagen auf den Dächern von vier Wohnhäusern kann das UWC so einen Teil seines Strombedarfs selbst decken.

Wohndorf des Internats

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Schutz von Personal und Schülern durch frühzeitige Detektion, Verifikation und Alarmierung im Brandfall
  • Schnelle, effektive Evakuierung im Alarmfall mit Hilfe von Durchsagen sowie direkte Betreuung durch die Feuerwehr
  • Kontrolle von Ein- und Ausgängen der unterschiedlichen Nutzungsbereiche durch verschiedene Benutzergruppen
  • Nachhaltigkeit durch energieeffizienten Betrieb der Gebäude
  • Optimaler Überblick dank der zentralen Steuerungseinheit für die Sicherheits- und Energietechnik

Menschen vor dem Gebäude des Campus Handwerk Bielefeld
Gebäudeautomation

Campus Handwerk Bielefeld

Automatisiert gesteuerte Räume sowie Technik- und Energiezentralen schaffen ein optimales Klima zum Lehren und Lernen

Nachhaltiger Betrieb des gesamten Areals dank Gebäudeautomation

Auf einem 22 000 Quadratmeter großen Terrain ist in Bielefeld ein modernes Bildungszentrum und Kompetenzzentrum, der „Campus Handwerk“, entstanden. Der Campus vereint alle über die Region verstreuten Bildungseinrichtungen sowie die Hauptverwaltung der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe an einem zentralen Ort und beinhaltet modernste Verwaltungs-, Verpflegungsbereiche und Schulungsräume.

Die Gebäudeautomationslösung, die für den Campus Bielefeld realisiert wurde, sorgt für einen nachhaltigen Betrieb des gesamten Areals. Es wird Zeit und Geld gespart, gleichzeitig wurde der Komfort erhöht. Bewährte Steuerungs- und Regelstrategien übernehmen die komplexe Automation der Technik- und Energiezentralen sowie der Räume und Säle zu den gewünschten Konditionen – und das bei maximaler Energieeffizienz.

Menschen vor dem Gebäude des Campus Handwerk Bielefeld

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Maximaler Raum-Komfort, durch den die Lehr-, Lern- und Leistungsfähigkeit gesteigert wird
  • Komfortabler Betrieb der Anlagen, da sämtliche Gewerke der TGA automatisiert gesteuert werden
  • Höchste Energieeffizienz sowie Nachhaltigkeit durch Nutzung von Energie aus regenerativen Quellen

Bürogebäude

Außenansicht des NOVE Gebäudes mit Skulptur im Vordergrund
Gebäudesicherheit

NOVE

Die Lösung aus Video- und Einbruchmeldesystem, Zutrittskontrolle und Brandschutz setzt neue Maßstäbe

Smarte Verknüpfung von Sicherheit und Service in einem modernen Bürokomplex

In dem neunstöckigen Gebäudekomplex herrscht eine Willkommenskultur wie in einem Fünf-Sterne-Hotel – dabei handelt es sich beim NOVE um eines der modernsten Bürogebäude Münchens. Auf 27 500 Quadratmetern Bruttogeschossfläche arbeiten rund 1 300 Menschen für acht verschiedene Unternehmen. Täglich gehen hier rund 300 Besucher ein und aus.

So ein Komplex fordert ein Höchstmaß an Sicherheit: Videosystem, Zutrittskontrolle, Einbruchmeldesystem, Brandschutz, Besuchermanagement – im NOVE wurde eine ganzheitliche Lösung geplant und realisiert. Damit nichts von der eleganten Architektur ablenkt, wurden alle Hardware-Komponenten in den jeweiligen Wand- oder Deckenfarben lackiert. Sogar der Concierge-Service gehört zum Sicherheitskonzept.

Innenansicht des Empfangsbereichs mit Gästen

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Analyse, Planung, Umsetzung, Installation und Wartung aus einer Hand
  • Umsetzung einer ganzheitlich flächendeckenden Gebäudeschutzlösung
  • Flexible Erweiterbarkeit dank modularer Systeme und dadurch eine problemlose Anpassung an Kundenanforderungen
  • Dezente Integration der Technologie in das Design

Menschen gehen vor dem Eingang der Firmenzentrale Treppen hinunter
Gebäudesicherheit

BSH Hausgeräte GmbH

Mit einer ganzheitlichen Lösung aus Video-, Brand- und Einbruchmeldeanlage optimal für die Zukunft gerüstet

Eine vernetzte Gesamtlösung schützt Mitarbeiter und Unternehmenswerte

In ihrer 50-jährigen Unternehmensgeschichte hat sich die BSH Hausgeräte GmbH zum zweitgrößten Hausgerätehersteller der Welt entwickelt. In der Zentrale am Standort München ist die BSH in einem frei zugänglichen, dezentralen Gebäudekomplex ohne Absperrzaun angesiedelt.

Zum höheren Schutz der Mitarbeiter und der Unternehmenswerte entschied sich das Unternehmen BSH für eine ganzheitliche Sicherheitslösung von Bosch. Alle sicherheitsrelevanten Systeme laufen nun über eine universelle Gefahrenmeldeanlage zusammen und können über das Building Integration System (BIS) digital verwaltet und gesteuert werden.

Hierzu wurden im laufenden Betrieb insgesamt 3 500 Rauchmelder, 1 500 Signalgeber und fünf Einbruchmeldeanlagen installiert sowie 134 Kameras auf IP-Technologie umgestellt, teilweise ausgetauscht, die Sicherheitstechnik in das LAN-Netz eingebunden und zu einem redundanten System aufgebaut.

Außenansicht der Firmenzentrale mit Blick von unten nach oben

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Ganzheitliche Sicherheitslösung aus einer Hand entlang der kompletten Wertschöpfungskette
  • Keine Ausfallzeiten während des Hard- und Softwaretausches bzw. der Installation der Gesamtlösung
  • Zeitnahes Aufzeigen von Sammelstörungen in der Gebäudetechnik durch BIS
  • Verbesserte Bildqualität, IP-fähige Videokameras, automatische Livebildeinblendung im Alarmfall

Außenansicht Firmenzentrale mit Abendrot
Gebäudesicherheit

GEFU GmbH

Für das Traditionsunternehmen realisierte Bosch ein umfassendes Brandmelde-, Video- und Einbruchmeldesystem

Ganzheitlicher Schutz für den Neubau dank innovativer Lösungen

Die hochwertigen Küchenwerkzeuge von GEFU® erkennt man an ihrer hervorragenden Funktionalität, an erstklassiger Qualität und an einem Design, das die Benutzer emotional anspricht. Seit der Gründung vor 75 Jahren hat sich GEFU® kontinuierlich weiterentwickelt und bietet seinen Kunden heute eine breite Palette exklusiver und praktischer Designobjekte für die moderne Küche. Die Ideen entstehen in der 2017 eingeweihten Firmenzentrale, sichtbares Zeichen für die Kreativität der Marke GEFU®. Die Erfolgsgeschichte wird weitergeführt, wo sie entstand: in Eslohe.

Für den hochmodernen Neubau entwickelte Bosch eine ganzheitliche Lösung für das Brandmelde-, Video- und Einbruchmeldesystem. Die neue Brandanlage wurde auf die örtliche Feuerwehr aufgeschaltet. Zusätzlich sicherte Bosch das Gebäude durch eine Einbruchmeldeanlage ab und installierte Videokameras auf dem Gelände sowie 360° Kameras im Gebäude.

Eine Gruppe von Menschen kocht in einer Küche

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Zeit- und Kostenersparnis: schnelle Reaktionszeiten aufgrund der regionalen Betreuung und einem Lösungskonzept aus einer Hand
  • Flexible Überwachung im gesamten Innen- und Außenbereich
  • Maximaler Schutz von Gebäuden und Personen durch Aufschaltung der Brandmeldeanlage auf die Feuerwehr

Außenansicht Bürogebäude Office One
Gebäudeautomation

Office One

Arbeiten mit höchstem Komfort: Die Gebäudeautomationslösung sorgt für ein optimales Raumklima und spart dabei Energie

Ganzheitliche Integration aller TGA Gewerke

„Erfolg hat, wer sich den besonderen Herausforderungen des Marktes stellt.“ Mit diesem Leitspruch sieht sich die Bülow AG seit Gründung des Unternehmens vor mehr als 50 Jahren gut aufgestellt. Eindrucksvoll demonstrierte dies der Bauherr an dem Projekt „Office One“. In dem fünfeinhalbgeschossigen Bürogebäude in Stuttgart Vaihingen hat das schwedische Unternehmen Trelleborg Sealing Solutions Innovation Center seinen Sitz.

Das Gebäude ist durch die nachhaltige Bauweise und eine hohe Energieeffizienz Teil des Konzeptes „Green Building Bülow“. Dies setzte die GFR, ein Tochterunternehmen von Bosch, auch in den geforderten technischen Standards der gesamtheitlichen Gebäudeautomation sowie des Gebäudemanagements um.

Die ganzheitliche Integration aller TGA Gewerke reicht von den klassischen Gewerken wie Heizung, Lüftung und Kälte bis hin zu den Sicherheits- und Nebengewerken. Ein besonderes Augenmerk wurde auf ein optimales Raumklima mit geringsten Energieaufwendungen gelegt. Bedarfsgerechte Luftwechsel in den Räumen realisierte die GFR durch die Verwendung einer CO2 optimierten Regelung. Zur Minimierung der Investitionskosten sowie der Brandlasten wurden in vielen Bereichen Bus Protokolle verwendet.

Empfangsbereich des Trelleborg Sealing Solutions Innovation Center im Office One

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Optimaler Komfort und maximale Energieeffizienz durch ganzheitliche Gebäudeautomationslösung
  • Verständliche und leicht zu bedienende Raumbediengeräte
  • Höhere Sicherheit durch integrierte Gefahrmeldesysteme und Alarmmanagement

Gesundheitswesen

Außenansicht des Robert-Bosch-Krankenhauses
Gebäudesicherheit, Energieeffizienz

Robert-Bosch-Krankenhaus

Dank ganzheitlichem Sicherheitskonzept und nachhaltigem Energiemanagement wurde die Klinik zum Smart Hospital

Energieeffizienz plus Sicherheitstechnik für sensible Personen und Bereiche

Das Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart ist ein Stiftungs-Krankenhaus, das auf eine private Initiative von Robert Bosch zurückgeht. Um gesetzliche Anforderungen an die Sicherheitstechnik vollständig zu erfüllen und Energiekosten langfristig zu senken, werden erfahrene Experten aus dem eigenen Konzern herangezogen. Die Robert Bosch Stiftung stellt somit sicher, dass Qualitätsmaßstäbe realisiert und gelebt sowie eine beständige Verbesserung angestrebt werden.

Unsere Lösung bestand aus einer umfassende Begleitung während des gesamten Prozesses der Zertifizierung durch erfahrene Experten aus dem eigenen Konzern – so konnte das Robert-Bosch- Krankenhaus in kurzer Zeit ein praxiserprobtes System für das Energiemanagement einführen. Auch die Implementierung einer schnellen, sicheren und zuverlässigen Alarmierung und Evakuierung, ohne Störung des Klinikalltages war eine wichtige Anforderung des Kunden.

Zwei Besucher stehen am Empfang des Krankenhauses

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Höchste Effizienz und Optimierung der gesamten Sicherheit
  • Umfassendes Sicherheitskonzept aus einer Hand
  • Übernahme von Funktionen der verschiedenen Leitstellen
  • Erfüllung der gesetzlichen Rahmenbedingungen in Zusammenhang mit Durchführung eines Energieaudits

Luftaufnahme des Rhön-Klinikums Campus Bad Neustadt mit Gebäudeautomation
Gebäudeautomation

RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

Durch eine breite Automatisierungslösung werden menschliche, medizinische und logistische Bedürfnisse erfüllt.

Sicherer, wirtschaftlicher und nachhaltiger Klinik-Betrieb

Das neu gestaltete Gesundheitsgelände des Campus Bad Neustadt mit einem Zentrum für klinische und ambulante Medizin steht für exzellent vernetzte Versorgung und ist ein Paradebeispiel moderner Gesundheitsversorgung in Deutschlands ländlichen Regionen. Naheliegend, dass die Gebäude auf dem Campus, die so vielen Menschen Platz und perfekte Hygienebedingungen bieten müssen, in großen Teilen digital organisiert und betrieben werden.

Die RHÖN-KLINIKUM AG setzte in den letzten 14 Jahren an verschiedenen Standorten Automationsprojekte mit den Profis des Bosch-Tochterunternehmens GFR um. Diese Erfahrung und eine enge Zusammenarbeit führten am Campus Bad Neustadt zu optimalen Lösungen:

In allen Bereichen der Heizungs-, Lüftungs-, Klima-, Kälte-, Sanitär- und Elektrotechnik wurden Systeme zur Automatisierung im gesamten Gebäudekomplex realisiert. So konnten optimale Umgebungs- und Arbeitsbedingungen für Patienten, Personal und Besucher geschaffen werden.

Eingangsbereich der des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt mit Gebäudeautomation

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Enges Vertrauensverhältnis durch langjährige Partnerschaft
  • Win-Win durch neuen Planungsansatz
  • Entlastung des technischen Personals

Außenansicht des Klinik-Gebäudes
Gebäudesicherheit, Energieeffizienz

ISAR Klinikum

Eine moderne Infotainment Lösung und höchste Energieeffizienz sorgen für einen reibungslosen Klinikalltag

Lösungen von Bosch mit höchster Flexibilität für künftige Anforderungen

Das ISAR Klinikum hat 13 verschiedene Fachbereiche und befindet sich in einem erstklassig modernisierten Gebäude im Herzen von München. Das Klinikum verspricht seinen Patienten überdurchschnittliche medizinische Qualität durch die Verbindung von Technik, innovativer Medizin und persönlicher Betreuung in einem familiären Umfeld.

Bei einem Energieaudit erfasste das Team von Bosch alle Daten zu Energieflüssen im Krankenhaus, bewertete die Energieeffizienz und identifizierte Maßnahmen für die Reduktion von Energiekosten.

Der Rollout der Entertainment Lösung, die zum Beispiel aus modernen Patienten-Infotainment-Terminals besteht, wurde lautlos und ohne Unterbrechung des laufenden Betriebes umgesetzt.

Patientenzimmer mit Balkon und Aussicht auf die Frauenkirche

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Senkung der Energiekosten
  • Nachhaltige Optimierung des Energieverbrauchs
  • Infotainment Terminals "State of the art"
  • Einheitliche TV-Signalversorgung

Blick auf Fensterfront des Klinikums
Gebäudesicherheit

RKK Kliniken Freiburg/Waldkirch

Der Regionalverbund kirchlicher Krankenhäuser profitiert von einem vernetzten Brandschutzkonzept

Drei Krankenhäuser, eine umfassende Sicherheitslösung

Zum RKK Klinikum gehören das St. Josefskrankenhaus und das Loretto-Krankenhaus in Freiburg sowie das Bruder-Klaus-Krankenhaus in Waldkirch, in welchen Patienten auf dem neuesten Stand der Medizin versorgt werden.

Eine Herausforderung stellte die vernetzte Sicherheit der regional verteilten Krankenhäuser dar. Für ein einheitliches und effizientes Alarmmanagement benötigt das Klinikum daher eine zentralisierte, einfach zu bedienende Steuerung der Sicherheitssysteme, welche die drei Krankenhäuser vernetzt.

Eine weitere Herausforderung bestand darin, dass die Patienten während des Klinikbetriebes bei der Installation der Sicherheitssysteme nicht gestört werden durften und das Risiko einer Panik im Ernstfall verhindert werden musste.

Pflegepersonal bei der Arbeit auf Station

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Flexibilität in der Bedienung des Building Integration System (BIS)
  • Schnelle und zuverlässige Evakuierung von Patienten und Mitarbeitern
  • Besonderer Schutz für sensible Bereiche

Ärztin geht an wartender Patientin im Klinikflur vorbei
Gebäudesicherheit

Klinikum rechts der Isar

Eine intelligente und effiziente Videoüberwachung schafft höchste Sicherheit für Patienten und Mitarbeiter

Mehr Kontrolle mit sinnvollem Personaleinsatz und geringeren Kosten

Tausende von Patienten, hunderte Mitarbeiter und zahllose Besucher machen es nicht einfach, die nötige Sicherheit zu gewährleisten. Die Experten von Bosch haben für die Universitätsklinik Rechts der Isar in München daher ein System entwickelt, das dank intelligenter und effizienter Vernetzung die Sicherheit der Patienten und Mitarbeiter garantiert und zudem Kosten einspart.

Die Gebäudeexperten von Bosch haben einen vernetzten Leitstand geplant, der für einen bestmöglichen Überblick der sicherheitsrelevanten Prozesse der Klinik sorgt. Die Mitarbeiter können von dort Schranken, Sprechanlagen und installierte Videokameras kontrollieren. Vernetzte Kameras und Monitore sorgen zusätzlich dafür, die Landung eines Rettungshelikopters zu erfassen, dessen Ankunft direkt an den OP zu übermitteln und das zuständige Personal zu informieren.

Arzt telefoniert in einem Behandlungsraum, in dem medizinische Geräte stehen

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Weniger Betriebs- und Anschaffungskosten
  • Weniger Personal- und Zeitaufwand
  • Ein rundum sicheres Krankenhaus

Wartebereich mit Sitzgelegenheiten und Küche
Gebäudesicherheit

Heinrich-Sengelmann-Krankenhaus

Bosch sorgte für maximalen Schutz – mit einer Brandmelde- und Einbruchmeldelösung sowie einem Zutrittskontrollsystem

Flächendeckende Sicherheit für Patienten und Mitarbeiter

Die Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in der Nähe von Hamburg umfasst knapp ein Dutzend ein- bis dreistöckige Häuser auf dem 20 Hektar großen, parkähnlichen Klinikareal.

Bosch hat ein flächendeckendes Brandmeldesystem mit insgesamt 36 Zentralen und abgesetzten Bedieneinrichtungen installiert. Die komplexe Anlage mit insgesamt rund 2.000 Brandmeldern ist direkt zur Feuerwehr aufgeschaltet. Zudem sind sicherheitsrelevante Bereiche durch Einbruchmeldeanlagen gesichert. Der Gebäudezugang sowie weitere, definierte Bereiche werden über ein MATRIX-Zugangsberechtigungssystem mit digitalen Schließzylindern geregelt.

Ein übergeordnetes Managementsystem bündelt die Informationen aus den Brand- und Einbruchmeldeanlagen und selektiert beispielsweise technische Meldungen, um sie über verschiedenste Kommunikationswege den zuständigen Stellen zur Verfügung zu stellen.

Wartebereich mit Sitzgelegenheiten und Küche

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Umfassender Schutz von Patienten und Mitarbeitern
  • Zentrale Informationsweitergabe durch das Managementsystem BIS
  • Finanzierung durch das Bosch Mietflex-Modell

Gebäude eines Seniorenwohnheims mit Parkanlage
Gebäudesicherheit

Atelier Reissbrett

Bei der Planung von Seniorenwohnheimen vertraut man seit vielen Jahren auf die Brandmeldetechnik von Bosch

Im Brandfall bester Schutz für die Senioren und Mitarbeiter

Seit mehr als 20 Jahren vereinen sich unter dem Dach von Atelier Reissbrett Architekten, Ingenieure und Planer, um gemeinsam Ideen und Projekte umzusetzen. Objektbezogene, individuelle Betreuung von der Projektentwicklung über Planung und Ausführung bis zur Übergabe eines Gebäudes ist Grundlage der Unternehmensphilosophie.

Atelier Reissbrett verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich von Bauvorhaben des barrierefreien und seniorengerechten Wohnens. Die sorgfältige und bedarfsgerechte Planung der Anlagen garantiert den Senioren eine altersgerechte Versorgung, zu der auch ein hohes Maß an Sicherheit gehört. Die Lösung von Bosch, die eine 360 Grad Betreuung beinhaltet, inklusive Behördenabsprache und Konzessionsaufschaltung, unterstützt daher die bedarfsgerechte Planung und Umsetzung. Bosch begleitete alle Phasen der DIN 14675 über alle Gewerke im Zusammenhang mit der Brandmeldetechnik.

Eingang der Seniorenresidenz Christophorus

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit über ein Jahrzehnt
  • Ein Ansprechpartner für sämtliche Bauvorhaben im Bundesgebiet
  • Schnelle Reaktionsmöglichkeit bei der Evakuierung durch auf den Bedarf zugeschnittene Alarmtexte

Eingang zum Gebäude des Alten- und Pflegeheims Am Bestetal
Gebäudesicherheit

Alten- und Pflegeheim Am Bestetal

Das flächendeckende Brandschutzkonzept von Bosch ermöglicht es den Senioren, sich rundum geschützt zu fühlen

Moderner und vorbeugender Brandschutz für sicheres Wohnen im Alter

Inmitten eines schönen alten Bauerngartens im schleswig-holsteinischen Sülfeld liegt das Alten- und Pflegeheim Am Bestetal. Das ehemalige Bauernhaus wurde 1993 zu einem Alten- und Pflegeheim umgebaut und 2015 aufwendig saniert. Die vollstationäre Pflegeeinrichtung bietet insgesamt 51 Pflegeplätze.

Im Rahmen der Sanierung suchte das Alten- und Pflegeheim eine innovative Lösung für die Neuinstallation einer Brandmeldeanlage unter Einbeziehung des vorbeugenden Brandschutzes. Da der Einbau während des laufenden Betriebes durchgeführt werden sollte, entwickelten die Bosch Experten dafür ein schlüssiges Konzept.

Die Verkabelung im gesamten Gebäude wurde ausgetauscht. Anstelle einer flächendeckenden, internen optischen Alarmierung wurde ein BIS Compact als Bedienzentrale eingerichtet.

Eingang zum Gebäude des Alten- und Pflegeheims Am Bestetal

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Umfassendes, kundenspezifisches Konzept
  • Aufschaltung auf die lokale Feuerwehr
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Innovative Lösung durch Einsatz BIS Compact

Universitätsklinikum Gießen und Marburg
Gebäudeautomation

Universitätsklinikum Gießen und Marburg

In den Kliniken herrschen dank innovativer Automationslösungen optimale Umgebungs- und Arbeitsbedingungen

Maximale Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Hygiene

Die Ansprüche des Universitätsklinikums an die Experten des Bosch-Tochterunternehmens GFR lauteten: einwandfreie Umgebungs- und Arbeitsbedingungen für Personal, Patienten und Besucher schaffen, die Umsetzung des Hygienekonzepts unterstützen und die insgesamt 80 Kliniken und Institute an zwei Standorten durch nur ein Managementsystem für das gesamte Liegenschaftsportfolio organisieren.

Durch erprobte Systemmakros, hochpräzise Sensorik und durch die Umsetzung von Über- bzw. Unterdruckregelung in krankenhaushygienischen Bereichen konnten die gewünschten Raumkonditionen durch individuell vordefinierte Szenarien automatisiert werden. Eine vorrausschauende Gebäudeautomation sorgt nun für eine hohe Betriebssicherheit und für ein ganzheitliches Management und Monitoring aller Gebäudeteile. Die nötigen Umgebungs- und Arbeitsbedingungen konnten wie gewünscht realisiert werden, das Facility Management wird effektiv unterstützt und das Universitätsklinikum spart Zeit und Kosten.

Universitätsklinikum Gießen und Marburg

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Unterstützung des Hygienekonzeptes
  • Hohe Betriebssicherheit und ganzheitliches Management und Monitoring aller Gebäudeteile
  • Zeit- und Kostenersparnis

Handel

Außenansicht des Firmengebäudes der Thomann GmbH
Gebäudesicherheit

Thomann GmbH

Der Musikequipment-Versender setzt auf eine Brandmeldeanlage, Einbruchschutz und Zutrittskontrolle von Bosch

Vollschutzüberwachung des Firmengeländes dank vernetzter Lösung

Die Thomann GmbH ist der weltgrößte Versender für Musikinstrumente, Licht- und Ton-Equipment und lebt konsequent nach dem Motto, dass der Kunde das Handeln des Unternehmens vorgibt.

Auch Bosch Energy and Building Solutions fokussierte sich im Rahmen der Implementierung eines neuen Sicherheitskonzepts für Thomann gänzlich auf die Bedürfnisse und Vorstellungen seines Kunden. Für das Mittelstandsunternehmen wurde in Folge eine Vollschutzüberwachung des Firmengeländes sowie eine vernetzte und stetig erweiterbare Lösung installiert. Diese beinhaltet den Einsatz von Sondermeldern in kritischen Bereichen sowie eine Sprinkleranlage in einem der modernsten, vollautomatisierten Hochregallagern.

Bosch gewährleistet durch einen Wartungs- und Instandhaltungsvertrag die regelmäßige Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der Sicherheitslösung. Mit der Effi-Link-Software-Assurance wird das Managementsystem immer auf dem neuesten Stand gehalten.

Innenansicht des Logistikzentrums

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Steigerung der Betriebssicherheit
  • Sicherheitslösung, die flexibel mit der Wachstumsgeschwindigkeit des Unternehmens erweiterbar bleibt
  • Erleichterte Handhabung der Sicherheitstechnik durch die Integration mehrerer Gewerke in einem Managementsystem (BIS)
  • Stetige partnerschaftliche Betreuung der Sicherheitslösung durch Bosch

Außenansicht des Modehauses Lengermann & Trieschmann
Gebäudesicherheit

Lengermann & Trieschmann

Die Lösung aus Brandschutz, Zutritt, Evakuierung und Videoüberwachung sorgt für ein reibungsloses Einkaufserlebnis

Sicher shoppen und surfen in einem der größten Modehäuser Norddeutschlands

2018 wurde das neue Sporthaus von Lengermann & Trieschmann, eines der größten Modehäuser Norddeutschlands, eingeweiht. Neben 5 000 m² Verkaufsfläche gibt es dort auch eine richtige Attraktion. Die sogenannte „Hasewelle“ – eine stehende Welle, die Indoorsurfen mitten in Osnabrück ermöglicht. Unabhängig von Außentemperatur und Wellengang finden Groß und Klein hier immer perfekte Surfbedingungen.

Lengermann & Trieschmann und Bosch verbindet bereits eine lange Zusammenarbeit durch die bereits realisierte Sicherheitslösung im Modehaus. Hier finden sich auf 20 000 m² auch verschiedene Einrichtungen wie Restaurants und Bars. Das neue Sporthaus galt es geschickt in dieses Konzept zu integrieren. Die Bosch-Experten entwickelten eine umfassende Lösung, die Brandschutz, Zutritt, Evakuierung und Videoüberwachung miteinander verknüpft.

Blick auf Einkaufsetagen und Pool zum Indoorsurfen

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Erstellung eines Gesamtkonzeptes unter Einbeziehung aller geforderten Gewerke und unter Einbindung der vorhandenen Systeme
  • Langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und hohes fachliches Know-how

Landmaschinen stehen auf dem Außengelände der Firma
Gebäudesicherheit

Reiner Sommer Landtechnik

Maximaler Schutz durch Einbruch- und Brandmeldelösung innen sowie Perimeterschutz und Videosystem außen

Maßgeschneidertes Gesamtkonzept für den Neubau des Familienunternehmens

Reiner Sommer Landtechnik bietet als Familienunternehmen in dritter Generation ein vielfältiges Leistungsspektrum für die moderne Landwirtschaft im Hochsauerlandkreis. Das seit 1920 bestehende Unternehmen legt dabei großen Wert auf die regionale Verbundenheit und entschied sich beim Neubau des neuen Firmensitzes bewusst für Eslohe.

Auf dem über 6 000 Quadratmetern großen Areal befindet sich der neue Firmensitz mit Ausstellungsgelände und mehr als 1 900 Quadratmeter Halle mit Werkstatt, Shop und Büro. Für die Absicherung des neuen Standorts vertraute Reiner Sommer Landtechnik auf Bosch. Auf Wunsch erstellten die Experten eine maßgeschneiderte Sicherheitslösung bestehend aus Einbruch- und Brandmeldetechnik für den Innenbereich und einem Perimeterschutz für das Außengelände. Im Juni 2017 wurden der Shop und das Außengelände durch ein Videosystem zusätzlich erweitert.

Großes Sortiment von Landmaschinen in der Firmenhalle

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Hoher Komfort: Planung, Konzeptionierung und Realisierung aus einer Hand – ein Ansprechpartner rund um das Thema Gebäudesicherheit
  • Volle Flexibilität: Integration bestehender Lösungen und zukünftige Erweiterungen sind jederzeit möglich

Hotels

Außenansicht Küstenperle Strandhotel
Gebäudesicherheit

Küstenperle Strandhotel & Spa

Dank des Brandschutzkonzepts im Küstenperle Strandhotel & Spa können Gäste ihren Urlaub noch unbeschwerter genießen

Verwöhn-Auszeit an der Nordsee in sicherer Umgebung

Nordisch. Frisch. Fröhlich. So lautet das Motto in dem familiengeführten Hotel in Büsum an der Nordseeküste. Um den Aufenthalt von Gästen und Mitarbeitern noch sicherer zu gestalten, suchte das Küstenperle Strandhotel & Spa eine umfassende Lösung für eine vollflächige Brandmeldeanlage nach DIN 14675, die sich an das Innendesign des Hotels anpasst.

Die Betreiber wünschten sich eine optisch hochwertige Ausführung, Alarmierung im Küchen- und Saunabereich bei Rauch und Brandgas sowie eine Erkundungszeit bei Alarm. Diese Anforderungen setzten die Experten von Bosch erfolgreich um: Sie installierten DOCT-Melder in Küche und Saunabereich und passten die Melderstandorte an das Innendesign an. Zusätzlich wurden ein Bedienelement und Feuerwehrlaufkarten im Bereich der Rezeption installiert.

Gäste beim Check-in in der Lobby des Hotels

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Lösungsorientiertes Brandschutzkonzept
  • Verringerung der Fehlalarme und dadurch geringere Störung der Gäste
  • Erfüllung der Schutzklassen und Normen

Außenansicht des Hotelgebäudes mit Springbrunnen
Gebäudesicherheit

Maximilian Quellness- und Golfhotel

Eine neue Brandmeldeanlage bietet in dem fünf Sterne Hotel maximalen Schutz für Gäste und Mitarbeiter

Höchste Sicherheit durch ein modernes Brandschutzkonzept

Ein vielseitiges Hotel mit umfassenden Entspannungs- und Freizeitmöglichkeiten für seine Gäste: Das Maximilian Quellness- und Golfhotel in Bad Griesbach glänzt durch sein traditionell-modernes bayerisches Ambiente, einen außerordentlichen Komfort während des gesamten Aufenthaltes und eine traumhaft ruhige Umgebung in der Natur.

Zudem handelt es sich bei dem fünf Sterne Hotel um einen langjährigen Kunden von Bosch Energy and Building Solutions. Beim letzten Projekt ging es darum, das Brandschutzkonzept zu modernisieren. Dieses umfasste die Installation einer FPA 5000 inklusive der Erneuerung aller Brandmelder des Hauses. Die Umrüstung wurde parallel zu zahlreichen Gästeaufenthalten durchgeführt und stellte keinerlei Beeinträchtigung dar. Das Hotel erhält wunschgemäß eine umfassende Betreuung durch die Experten von Bosch im Rahmen eines Wartungs- und Instandhaltungsvertrags.

Hotellobby mit gemütlichen Sitzgelegenheiten

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Umfassendes und modernes Brandschutzkonzept inklusive Wartung und Instandhaltung durch Bosch
  • Anschaffungs- und Montagekosten werden durch den Mietvertrag flex auf eine Laufzeit von 10 Jahren aufgeteilt
  • Kontinuierliche Betreuung des Kunden durch einen zuverlässigen Partner vor Ort

Hockenheim Ring Referenzkunde Bosch Energy and Building Solutions
Gebäudesicherheit

The Monarch Hotel GmbH

Moderne Brandschutztechnik von Bosch sorgt in dem vier Sterne Superior Hotel für gelungene Erholung und Tagungen

Sicherheit an oberster Stelle dank neuer Brandmeldeanlange

Das im Jahr 1997 erbaute und zwischenzeitlich mehrmals renovierte vier Sterne Superior Hotel besticht nicht nur durch seine komfortable und traditionell bayrische Ausstattung - auch die Lage des Hauses in Niederbayern ist hervorragend. Die Nähe zu den attraktiven Städten München, Ingolstadt, Nürnberg und Regensburg sowie die umfangreichen Tagungsräumlichkeiten lassen nahezu keine Wünsche offen.

Da für die Hotelleitung die Sicherheit der Gäste und Angestellten an oberster Stelle steht, wurde die bisherige Brandmeldeanlage durch eine neue Anlage inklusive aller Melder ersetzt. Die Installation der neuen Anlage wurde fast unmerklich von den Bosch-Experten realisiert. So wurden die Hotelgäste nicht gestört und konnten in Ruhe ihren Aufenthalt genießen.

Sicht auf beleuchtete Räume des Hotels bei Nacht

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Hohe Sicherheit für Gäste, Angestellte und Bauwerk
  • Installation der Brandmeldeanlage ohne Beeinträchtigung des Hotelbetriebs
  • Verteilung der Anschaffungs- und Montagekosten auf eine Laufzeit von 10 Jahren durch den Mietvertrag flex

Industrie

Außenansicht der BABOR Firmenzentrale mit Fensterfront
Gebäudesicherheit

BABOR GmbH & Co. KG

Das Kosmetikunternehmen setzt auf eine vollvernetzte Gebäudeschutzlösung inklusive Besuchermanagementsystem

Maßgeschneidertes Sicherheitskonzept integriert in futuristisches Design

Das von Dr. Michael Babor im Jahre 1956 gegründete Unternehmen hat sich als eine der bedeutendsten Kosmetikmarken der Welt etabliert. Obwohl BABOR heute in mehr als 70 Ländern vertreten ist, werden die hochwertigen Pflegeprodukte nach wie vor in Aachen entwickelt und hergestellt. Mit seiner schwungvollen Optik und der über 5000 Quadratmeter großen Nutzfläche sorgt „The Curve“ für Herausforderungen bei der Sicherheitstechnik: Hunderte Mitarbeiter, Kosmetikerinnen, Kunden und Besuchergruppen halten sich täglich im Gebäude auf.

Gefordert war daher ein smartes Sicherheitskonzept. Zur Steigerung von Sicherheit, Komfort und Effizienz entwickelte Bosch für BABOR außerdem ein innovatives Besuchermanagementsystem. Mit der Einführung eines neuen Ausweises erhielten die Mitarbeiter eine Art Schweizer Taschenmesser für ihren Arbeitsalltag.

Empfangsbereich der BABOR Firmenzentrale mit Mitarbeiterin

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Zentrale Benutzeroberfläche für Alarm- und Störmeldungen der Gebäude
  • Integration des Sicherheitskonzepts in das futuristische Gebäudedesign
  • Installation während des laufenden Betriebs
  • Ein fester Partner von der Erstberatung bis zur Abnahme durch die Experten von Bosch

Luftansicht des Gebäudes der sfm medical devices GmbH
Gebäudesicherheit

sfm medical devices GmbH

Für den Medizinprodukte-Hersteller entwickelte Bosch eine Brandschutz- und Einbruchmeldelösung mit Videoüberwachung

Volle Planungssicherheit mit effizientem Kostenmanagement

Die sfm medical devices GmbH ist Hersteller (OEM) von hochwertigen Medizinprodukten aus Kunststoffen und Metall. In Wächtersbach befindet sich die größte Produktionsfläche mit zentraler Administration und Produktentwicklung.

Für den Firmensitz in Wächtersbach wurde ein Standortsicherheitskonzept zum Schutz vor unbefugtem Betreten des Betriebsgeländes entwickelt, das sowohl während des laufenden Betriebs als auch außerhalb der Betriebszeiten „scharfgeschaltet“ ist. Damit werden auch die Auditvorgaben erfüllt, die ein Online- und Offline- Schließsystem gefordert hatten.

Die Sicherheitstechnik wurde in das kundeneigene Netzwerk integriert – und das alles bei voller Kostentransparenz und Planungssicherheit.

Mitarbeiter geht durch den Empfangsbereich

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Planung, Errichtung, Finanzierung und Betrieb des kompletten Sicherheitspakets liegen in der Hand eines verlässlichen Partners
  • Transparentes, effizientes Kostenmanagement mit den Betreiber- und Mietmodellen
  • Risikominimierung und Einhaltung der Zertifizierungsstandards mit Hilfe der kontinuierlichen Überwachung der Produktionsumgebung

 Uhren Showroom der Sinn Spezialuhren GmbH
Gebäudesicherheit

Sinn Spezialuhren GmbH

Dank des Betreibermodells von Bosch kann sich der Uhrenhersteller ausschließlich auf sein Kerngeschäft konzentrieren

Rundum-Sorglos-Sicherheitspaket bei stabilen Kosten

Sinn Spezialuhren werden von Piloten, Tauchern, der maritimen Einheit der GSG 9 und anderen Fans hochpräziser Zeitmesser getragen. Das Unternehmen ist seit 1961 in Frankfurt ansässig und vertraut seit mehr als 20 Jahren auf die Sicherheitslösungen von Bosch.

Am neuen Firmensitz in Frankfurt Sossenheim fiel die Wahl auf ein Betreibermodell von Bosch. So übergab Sinn Spezialuhren GmbH die Planung, Montage, Finanzierung und den Betrieb der Sicherheitstechnik an Bosch. Praktisch ist, dass die Sicherheitseinrichtungen ständig überwacht werden und Störungen meist umgehend aus der Ferne behoben werden.

Die Einbruchmeldeanlage erfüllt die höchste VdS-Klasse C. Rauchmelder sorgen für die Sicherheit der Mitarbeiter und lösen eine Evakuierung im Brandfall aus. Alle Peripherie-Geräte sind über das Lokale Sicherheits-Netzwerk LSN verbunden.

Armbanduhr mit Lederband von Sinn Spezialuhren GmbH

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Umfassendes Sicherheitspaket aus einer Hand
  • Zuverlässiger Schutz: Aufschaltung zur Bosch Leitstelle und zur Polizei mit 24-Stunden Live-Intervention
  • Absolute Kostentransparenz: keine Investitionskosten, reduzierte Personalkosten, stabile Betriebskosten
  • Volle Flexibilität: Bestandsanlagen und neue Gewerke können jederzeit integriert werden

Außenansicht des Gebäudes der MARTOR KG
Gebäudesicherheit

MARTOR KG

Das Familienunternehmen genießt umfassenden Schutz dank Brandmeldeanlage, Einbruchschutz und Videoüberwachung

Ganzheitliches Sicherheitskonzept für Mitarbeiter und Gebäude

Seit mehr als 75 Jahren stellt die MARTOR KG Premium-Schneidewerkzeuge für industrielle und berufliche Zwecke her. Heute ist das Solinger Familienunternehmen international führender Anbieter für sichere Schneidelösungen und über Partner und Händler weltweit in mehr als 70 Ländern präsent.

Für ihre neue Firmenzentrale entschied sich die MARTOR KG für ein ganzheitliches Sicherheitskonzept von Bosch. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit unterstützten unsere Experten das Unternehmen von der Analyse über die Planung bis hin zur Installation und Servicebetreuung vor Ort. Das ganzheitliche Lösungskonzept beinhaltet eine Brand- und Einbruchmeldeanlage sowie eine flächendeckende Videoüberwachung mit Videobildaufschaltung. Neben der Überwachung der Gebäudeaußenhaut kann mit Hilfe der intelligenten Videobildanalyse auch die Außenbeleuchtung gesteuert werden – ein klarer Zusatznutzen für MARTOR.

Hände führen ein Schneidewerkzeug von MARTOR

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Zuverlässiger Schutz von Mitarbeitern und Gebäude durch frühzeitige Gefahrenerkennung
  • Rechtskonformität und effiziente Administration der Zutrittsrechte und Zeiterfassung durch die Kombination von Zeitwirtschaft und Zutrittskontrolle in einem System
  • Höchster Komfort dank Analyse, Planung, Errichtung sowie Wartung aus einer Hand

Luftaufnahme des Unternehmensgebäudes der Kern Microtechnik GmbH
Gebäudesicherheit

Kern Microtechnik GmbH

An zwei Standorten des Unternehmens realisierte Bosch flächendeckende Brandmeldeanlagen mit Aufschaltung zur Feuerwehr

Im Brandfall optimaler Schutz für MitarbeiterInnen und Produktion

Die Kern Microtechnik GmbH ist mit ihren innovativen Produkten und Dienstleistungen made in Germany seit mehr als 50 Jahren weltweit erfolgreich tätig. Bei dem Unternehmen steht der Kunde mit seinen Herausforderungen und Ideen an erster Stelle. Gekauft wird nicht nur eine Maschine, sondern auf Wunsch auch das nötige Know-How, um damit einzigartig Teile produktiv herstellen zu können. Die beiden großen Tätigkeitsfelder des Unternehmens, Maschinenbau und Auftragsfertigung sind eng verbunden und garantieren durch den kontinuierlichen Austausch ein hohes Prozess-Know-how und dadurch stetig bessere Maschinen. Das Unternehmen ist europaweit einer der größten Teilefertiger im Bereich der Zerspanung und Erosion.

Unter besonders schwierigen Voraussetzungen wie niedrige Decken und extreme Umgebungsbedingungen in der Produktion wurde eine flächen-deckende Überwachung und Alarmierung an zwei Standorten installiert.

Maschinen in der Produktion der Kern Microtechnik GmbH

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Planung, Realisierung und Betrieb aus einer Hand
  • Auf die Bedürfnisse des Kunden angepasstes System
  • Umsetzung fand im laufenden Betrieb statt
  • Bestehende Infrastrukturen konnten genutzt werden

Außenansicht des Gebäudes bei Nacht
Gebäudesicherheit

Mohn Media Mohndruck GmbH

Videobasierte Branderkennung schützt die Altpapierzentralen eines bedeutenden Druck- und Mediendienstleisters

Vernetzte Lösung zur frühzeitigen Detektion von Rauch und Flammen

Die zur Bertelsmann Printing Group gehörende Mohn Media Mohndruck GmbH ist einer der führenden Druck- und Mediendienstleister Europas. Rund 2 000 Mitarbeiter realisieren am Standort Gütersloh individuelle Lösungen für Kunden aus verschiedenen Branchen.

Das Unternehmen stellt höchste Anforderungen an die Sicherheit des Standorts. Bereits über mehrere Systemgenerationen hinweg unterstützt Bosch daher den Printspezialisten mit modernster Sicherheitstechnik und Servicedienstleistungen.

Um in dem sensiblen Bereich der Altpapierzentralen frühzeitig auf Brandereignisse reagieren zu können, planten und implementierten die Bosch-Experten eine hochmoderne Lösung. Hierbei kommt AVIOTEC zum Einsatz, das erste videobasierte Branderkennungssystem mit einer Zertifizierung der VdS Schadenverhütung GmbH. Über direkt in der Kamera integrierte intelligente Algorithmen werden Rauch und Flammen frühzeitig detektiert.

Innenansicht Druckerei mit Druckerzeugnissen

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Frühzeitiges Erkennen von Brandgefahren
  • Kostenersparnis durch Vermeidung von Brandschäden und Produktionsausfällen
  • Zentrale oder autarke Kontrolle der einzelnen Systeme

Große Halle, in der Metall verarbeitet wird
Gebäudesicherheit

MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH

Um Mitarbeiter und Maschinen vor Bränden zu schützen, entschied sich der Betrieb für videobasierte Branderkennung

Innovativer Schutz vor Feuer und Fehlalarmen mit Brandfrüherkennung

Brandmeldesysteme stoßen aufgrund hoher Decken, einer erhöhten Brandlast und störenden Lichtreflexionen meist an ihre Grenzen. Vor dieser Herausforderung stand auch die MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH. Das Unternehmen – ein führender Hersteller von Vorprodukten und Halbzeugen aus Kupfer und Kupferlegierungen – wollte den Brandschutz von zwei Produktionshallen am Standort Hettstedt in Sachsen-Anhalt verbessern.

Auf der Suche nach einer idealen Lösung testete die Werksfeuerwehr viele klassische Brandschutzsysteme. Wegen der großen Dimensionen der beiden Hallen kam schließlich nur eine Lösung mit der optischen Brandfrüherkennung AVIOTEC von Bosch in Frage. AVIOTEC ist das erste videobasierte Branderkennungssystem mit einer Zertifizierung der VdS Schadenverhütung GmbH (VdS). Über direkt in der Kamera integrierte intelligente Algorithmen werden Rauch und Flammen frühzeitig detektiert.

Optische Brandfrüherkennung in der Halle mit AVIOTEC

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Schnelle und zuverlässige Branderkennung durch innovative Kamera-Technologie
  • Innovative, wirtschaftliche Gesamtlösung
  • Beratung, Planung und Realisierung aus einer Hand

Außenansicht des Firmengebäudes
Gebäudesicherheit

Polyplast Müller GmbH

Das kunststoffverarbeitende Unternehmen optimierte seine Personalprozesse mit Workforce Management von Bosch

Gesenkte Prozesskosten durch Digitalisierung der HR-Prozesse

Seit der Gründung 1981 hat sich das international tätige Familienunternehmen Polyplast Müller als Spezialist für Masterbatches und Compounds in der kunststoffverarbeitenden Industrie weltweit etabliert. Um den hohen Qualitätsansprüchen der Branche zu genügen, setzt Polyplast auf modernste Produktionstechnologien und hochqualifiziertes Fachpersonal.

Für das Personalmanagement von 250 Mitarbeitern an den Standorten Straelen und Bingen nutzt das Unternehmen bereits seit mehreren Jahren die maßgeschneiderte Workforce Management Lösung von Bosch. Um die Digitalisierung voranzutreiben und die Effizienz zu steigern, wurde das bestehende System erweitert und an die aktuellen Arbeitsbedingungen angepasst.

Außenansicht der Industrieanlage

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Prozesskostensenkung durch Digitalisierung der HR-Prozesse
  • Steigerung der Effizienz und Konzentration auf die HR-Kernaufgaben
  • Qualitätssicherung durch die integrierte, individuelle Qualifikationsmatrix der Fachkräfte als Teil der Personaleinsatzplanung
  • Erhöhte Mitarbeiterzufriedenheit durch Eigenverwaltungsmöglichkeiten und Transparenz

Bosch Referenzkunde Neuenhauser Maschinenbau GmbH - Luftansicht des Geländes
Gebäudesicherheit

Neuenhauser Maschinenbau GmbH

Mit dem vollautomatisierten Besuchermanagement spart der Betrieb erhebliche Kosten und Zeit

Innovative Zutrittskontrolllösung für Lieferanten und Handwerker

Die Neuenhauser Maschinenbau GmbH mit Hauptstandort in Neuenhaus bildet das Dach für verschiedene Geschäftsbereiche aus dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Lohnfertigung. Die GmbH setzt in jedem Geschäftsbereich auf hohe Kompetenz und Erfahrung. Hier wird modernste Technik genutzt, um beste Ergebnisse zu erzielen.

Am Hauptstandort können sich die Geschäftsbereiche einem starken Netz aus technischem und administrativem Management bedienen. Die umfangreichen Umbaumaßnahmen des Hauptstandortes erforderten einige Prozessoptimierungen zur Regelung des Zutritts für Handwerker und Lieferanten.

Bosch realisierte daher ein ganzheitliches System in Form einer individuellen Lösung zwischen MATRIX und Besuchermanagement. Dieses sorgt für einen reibungslosen Ablauf und übernimmt die Koordinationsaufgaben des Lieferanten- und Handwerkerverkehrs.

Außenansicht des Gebäudes der Neuenhauser Maschinenbau GmbH

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Kostengünstiges Management des Lieferverkehrs
  • Detaillierte und lückenlose Dokumentation des Geländezutritts
  • Vereinfachung der Auslieferung durch feste Zutrittsprofile

Gebäudeansicht mit Schriftzug OETTINGER
Gebäudesicherheit

OETTINGER

Die Intelligente Pforte unterstützt die Brauerei dabei, den Besucher- und Lieferverkehr sicher und kostensparend zu managen

Ganzheitliches Konzept für eine sichere Zutrittskontrolle

Mit einem Bierabsatz von rund 5,79 Millionen Hektolitern im Jahr 2013 gehört OETTINGER zu den großen deutschen Brauereien. Gebraut wird an vier Standorten: im schwäbischen Oettingen, wo auch die Zentrale liegt, sowie in Gotha, Braunschweig und Mönchengladbach.

Um den gesamten Besucher- und Lieferverkehr effizient zu steuern und zu kontrollieren, suchte OETTINGER eine umfassende und möglichst kostensparende Lösung. Sie sollte einfach zu verwalten sein und den eigenen hohen Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Die Bosch Experten entwickelten daher ein ganzheitliches Konzept für eine Zutrittskontrolle mithilfe der Intelligenten Pforte. Jeder Besucher muss sich an einem von drei mehrsprachigen Besucherterminals anmelden. Im Zuge der Registrierung erfolgt eine Sicherheitsunterweisung, im Anschluss erhält der Besucher eine Zutrittskarte. Parallel dazu sendet das System an den verantwortlichen Mitarbeiter bei OETTINGER eine E-Mail oder SMS zur Besuchsfreigabe.

Brauerei OETTINGER Referenzkunde Bosch Energy and Building Solutions

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Lückenlose Dokumentation der Besuchsvorgänge
  • Erhöhung der Produktivität der Mitarbeiter an der Pforte durch Konzentration auf das Kerngeschäft
  • Revisionssichere Sicherheitsunterweisung und Einhaltung des IFS/Food Defense

Außenansicht des Firmengebäudes
Gebäudesicherheit

SKS metaplast GmbH

Störungen werden bei dem Traditionsunternehmen ganz einfach behoben – aus der Ferne vom EffiLink Remote Service

Höchste Sicherheit und Kostentransparenz dank des Mietmodells von Bosch

Seit den 50er Jahren setzt SKS sein Know-how weltweit im Bereich der Kunststoffverarbeitung für den Fahrradbereich ein. Heute umfasst das Branchenspektrum neben der Zweirad- auch noch die Automobil-, Sanitär-, Haustechnik-, Bau- und Elektroindustrie.

Um den Schutz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Gebäude und Anlagen am Firmensitz in Sundern zu gewährleisten, vertraut SKS seit über 20 Jahren auf die modernen Lösungen von Bosch. Die Experten migrierten die alte Brandmeldeanlage auf die neue FPA 5000 und aktualisierten und ertüchtigten die bereits bestehenden Brandmelder.

Mit dem EffiLink Remote Service erfolgt kontinuierliches Monitoring, kurzfristige Ferndiagnose und zügige Behebung von Störungen. Mit Bosch als zuverlässigem Partner erhält SKS eine Gesamtbetreuung von der Planung und Montage über die Finanzierung bis zum Betrieb aus einer Hand.

Kunststoffverarbeitung in einer Halle

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Optimaler Schutz durch zukunftssichere Lösungskonzepte
  • Absolute Kostentransparenz dank eines vollumfänglichen Mietmodells
  • Einhaltung aller Normen und Schutzklassen
  • Kurze Reaktionswege bei Störungen

Kupferkessel zum Bierbrauen
Energieeffizienz

Badische Staatsbrauerei Rothaus AG

Die Lösung für mehr Effizienz und Versorgungssicherheit: eine Biomasseanlage – von Bosch geplant und realisiert

Reduzierte Energiekosten durch nachhaltiges Energieversorgungskonzept

Die Badische Staatsbrauerei Rothaus AG, mitten im Schwarzwald auf 1 005 Metern Höhe gelegen, zählt zu Deutschlands erfolgreichsten regionalen Brauereien. Das 1791 gegründete Unternehmen ist bekannt für sein Bier „Tannenzäpfle“. Neben der Produktion von 840 000 Hektolitern pro Jahr betreibt die Brauerei außerdem Büroräume, einen Shop, ein Restaurant und ein kleines Hotel.

Um Effizienz und Versorgungssicherheit zu erhöhen und den steigenden Energiekosten zu begegnen, benötigte die Brauerei ein modernes Energieversorgungskonzept. Das Bosch-Team und Rothaus entwickelten eine perfekte Lösung, um langfristige Energieeffizienzgewinne zu erzielen: Eine automatisierte Dampfkesselanlage liefert die benötigte Energie zum Brauen und Flaschenreinigen. Anstelle von Öl nutzt die Anlage Holzhackschnitzel aus dem Schwarzwald – einen erneuerbaren, regional bezogenen und CO₂-neutralen Brennstoff, der ganzjährig verfügbar ist.

Abfüllungsanlage in der Brauerei

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Reduzierung der Energiekosten und Emissionen
  • Regionale Versorgung mit Brennstoffen
  • Wärmegewinnung zur Versorgung von Betrieb und Verwaltung
  • Von Planung über Realisierung bis Betrieb: alles aus einer Hand

Beleuchtetes Firmengelände bei Nacht
Energieeffizienz

Magna Getrag

Bosch analysierte den Energieverbrauch des Werks und setzte die Maßnahmen zur Kostenreduktion professionell um

Ganzheitliche, energetische Optimierung der Produktion

Magna Getrag ist weltweiter Systemlieferant von PKW-Getrieben und Antriebssystemen mit mehr als 20 Standorten. Im Werk Neuenstein mit rund 900 Mitarbeitern fertigt und montiert das Unternehmen manuelle und automatisierte Schaltgetriebe. Im Rahmen einer ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie identifiziert das Unternehmen kontinuierlich Möglichkeiten für die Reduktion von Energiekosten und CO₂-Emissionen.

Mit der ganzheitlichen Analyse des Energie- und Ressourcenverbrauchs durch Bosch Energy and Building Solutions konnten Maßnahmen für die Reduktion des Energiebedarfs an insgesamt 31 Maschinen und Anlagen ermittelt werden. In einer ersten Projektphase wurden die Durchstoßöfen optimiert, die für das Härten von Getriebeteilen verwendet werden.

Beleuchtetes Firmengelände bei Nacht

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Dauerhafte Reduktion der elektrischen Leistung um rund 90 kW
  • Reduktion der Energiekosten um mehr als 100 000 EUR pro Jahr
  • Investition von 270 000 EUR mit Amortisation nach rund 2,5 Jahren

Druck-Luft-Wärme-Kraftwerk von Bosch am Standort von Hirschvogel in Marksuhl
Energieeffizienz

Hirschvogel Aluminium GmbH

Die Energieversorgungslösung von Bosch erzeugt Druckluft und Wärme gleichzeitig, umweltfreundlich und kostengünstig

Hohe Gesamteffizienz und niedrigere CO₂-Emissionen

Die Hirschvogel Automotive Group ist eine Unternehmensgruppe mit Produktionsstätten in Europa, Asien und Amerika. Für die Automobilindustrie entwickelt und produziert das 1938 im bayerischen Denklingen gegründete Unternehmen Bauteile für die Diesel- und Benzineinspritzung und den Antriebsstrang sowie Motoren-, Getriebe- und Fahrwerkskomponenten.

Im Rahmen der Zertifizierung nach Umweltmanagement ISO 14001 analysiert das Unternehmen kontinuierlich Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu reduzieren. Im Rahmen dieser Maßnahmen setzt man im Hirschvogel-Werk Marksuhl auf eine ganzheitliche Energieversorgungslösung mit einem Druckluft-Wärme-Kraftwerk von Bosch. Die Drucklufterzeugung wurde bis dato klassisch über Last-Leerlauf-Kompressoren erzeugt. Die Kompressoren aus den Jahren 1994 und 1991 wurden durch einen drehzahlgeregelten Kompressor mit modernsten IE4-Motoren für die Spitzen-Abdeckung und das Druckluft-Wärme-Kraftwerk als Grundlastmaschine ersetzt.

Druck-Luft-Wärme-Kraftwerk von Bosch am Standort von Hirschvogel in Marksuhl

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Reduktion der Energiekosten durch gleichzeitige Erzeugung von Druckluft und Wärme aus Erdgas
  • Steigerung der Gesamteffizienz und Reduktion der CO₂-Emissionen
  • Hohe Wirtschaftlichkeit mit Förderung der Investitionen in Energieeffizienz durch die Thüringer Aufbaubank
  • Von der Planung bis zum Service: Bosch liefert Gesamtkonzept

Luftaufnahme Bosch, Werk Homburg Ost
Gebäudesicherheit, Energieeffizienz

Bosch, Werk Homburg

Vernetzte Lösungen für Effizienz sowie den Schutz von Mitarbeitern und Gebäude setzen im Werk Homburg neue Maßstäbe

Optimale Überwachung von Gebäuden sowie Nutzung von Energie und Ressourcen

Das Werk Homburg der Robert Bosch GmbH steht seit mehr als 50 Jahren für Spitzentechnologie im Kraftfahrzeugbereich. Mehr als 5 800 Menschen arbeiten dort. Das Leitwerk und Kompetenzzentrum umfasst eine Fläche von fast 600 000 m² und ist räumlich in drei Teile getrennt. Hinzu kommen Liegenschaften außerhalb Homburgs.

Bosch Energy and Building Solutions unterstützt das Werk mit maßgeschneiderten Lösungen: effektiven Brandschutz, zeitgerechte Evakuierung im Notfall sowie optimale Nutzung von Energie und eingesetzten Ressourcen. Für eine hohe Effizienz der Fertigung setzt das Werk Homburg auf die Energy Platform von Bosch. Die moderne, cloud-basierte Lösung ermöglicht es den energetischen Wertstrom automatisiert auszuwerten, Potenziale für Kostensenkungen zu identifizieren und zielgerichtet umzusetzen.

Mit diesen Lösungen wurde der Verbrauch an Energie, die Kosten für Instandhaltung und der Aufwand für den Schutz des Werksgeländes umfassend verringert.

Innenaufnahme Produktionshalle

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Erhöhung der Effektivität und Effizienz des Werkschutzes
  • Optimierung der Reaktionsgeschwindigkeit der Einsatzkräfte
  • Reduktion des Energieverbrauchs um 27,8% im Vergleich von 2015 zu 2013 durch die kontinuierliche Umsetzung von Optimierungsmaßnahmen
  • Reduktion von Spitzenlasten in der Produktion

IT / Telekommunikation

Außenansicht des Rechenzentrums der Hartl Group
Gebäudesicherheit

Hartl Group

Ein umfassendes Gebäudeschutzkonzept bewahrt das Rechenzentrum und Bürogebäude vor Einbrüchen und Bränden

Rundumschutz für Menschen, Daten und Gebäude

Die Hartl Group muss als Betreiber eines Rechenzentrums gewährleisten, dass die ihr anvertrauten Unternehmensdaten sicher sind. Nicht nur vor Hackern, sondern auch vor einem direkten Zugriff von außen. Der neue Gebäudekomplex – Büro mit integriertem Rechenzentrum nach CAT III Standard – sollte daher mit einer einheitlichen Gebäudeschutzlösung gesichert werden.

Ganz nach den Anforderungen der Hartl Group installierten die Experten von Bosch moderne Lösungen in den Bereichen Video, Brandschutz, Einbruch, Alarm und Zutrittskontrolle. Zusätzlich wurden die einzelnen Anlagenkomponenten in ein einheitliches Sicherheitssystem integriert. Damit entstand maximaler technischer Schutz vor Einbruch und Brand.

Innenansicht des Rechenzentrums Hartl Group

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Hoher technischer Schutz vor Einbruch und Brand
  • Zeitnahe Einleitung von Schutzmaßnahmen
  • Anlagenkonzept in der Bauphase um zusätzliche Anforderungen flexibel erweitert
  • DIN-geprüfte Hard- und Software für die Bereiche Video, Branddetektion, Einbruch- und Zutrittsmanagement

Außenansicht des Firmengebäudes
Gebäudesicherheit

ISO Asset GmbH

Mit der Lösung MATRIX von Bosch kann der IT-Dienstleister die Zutrittsrechte seiner Mitarbeiter zentral managen

Bestehende Infrastruktur kombiniert mit neuer Technologie

Die ISO-Gruppe, bestehend aus vier innovativen Unternehmen, ist mit ihren über 560 Mitarbeitern international agierender Spezialist für IT-Dienstleistungen. Mit mehreren Standorten sowohl innerhalb Deutschlands als auch in Österreich, Polen und Kanada, benötigte das Unternehmen eine Möglichkeit, die Zutrittsrechte seiner Mitarbeiter unkompliziert und zentral zu managen.

Bosch Energy and Building Solutions konnte für den Kunden eine maßge-schneiderte Lösung implementieren. Fünf Geschäftsstellen in Deutschland wurden an die Software angebunden, die auf dem Server in Nürnberg läuft. Diese Lösung beinhaltet die Möglichkeit einer zentralen Vergabe der Einlassrechte durch einen Administrator. Die Zutrittskarten werden direkt über Drucker personalisiert.

Besprechungsraum im Firmengebäude

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Zentral steuerbares Matrix Zutrittskontrollsystem
  • Unkomplizierte Administration durch eine oder mehrere Personen
  • Komplettlösung aus einer Hand und Betreuung durch Bosch

Außenansicht des Rechenzentrums von T-Systems
Gebäudesicherheit

T-Systems

Von Brandmeldeanlage bis Zutrittskontrollsystem: Das Sicherheitskonzept des Rechenzentrums bietet Rundumschutz

Höchste Daten- und Betriebssicherheit im Doppelpack

Das Dynamik Data Center (DCC) Magdeburg/Biere von T-Systems ist eines der größten Rechenzentren Deutschlands. Als das bestehende Rechenzentrum in Magdeburg erweitert und zusätzlich ein Neubau im 20 Kilometer entfernten Biere errichtet werden sollte, musste ein leistungsstarker Partner für die Sicherheitstechnik gefunden werden. Der Generalunternehmer für die technische Gebäudeausrüstung entschied sich für Bosch – einen Partner, mit dem man bereits in der Vergangenheit bei anderen Projekten gute Erfahrungen gesammelt hatte.

Die Experten von Bosch implementierten Brand- und Einbruchmeldeanlagen, eine IP-Videoüberwachung, Alarmierungsanlagen, Sprechanlagen, ein Managementsystem und die Fluchttürsteuerung. Bereits bestehende Sicherheitstechnik wurde in die neue Lösung integriert. Zudem realisierte Bosch ein Zutrittskontrollsystem nach den Standards von T-Systems.

Mitarbeiter vor Bildschirmen im Rechenzentrum

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Integration bereits bestehender Sicherheitstechnik in die neue Lösung
  • Umfassendes Gebäudeschutzkonzept für Menschen, Daten und Gebäude
  • Vernetztes Sicherheitssystem aus einer Hand

Öffentliche Hand

Außenansicht des Amtshaus Fladungen mit Schnee
Gebäudesicherheit

Amtshaus Fladungen

Durch das neue Zeitwirtschafts- und Zutrittskontrollsystem reduzierte sich der Verwaltungsaufwand erheblich

Zutrittskontrolle und Zeitwirtschaft in ein System integriert

Die Stadt Fladungen mit ihren sieben Ortsteilen liegt in der Rhön im nördlichen Bayern. Mit 2 211 Einwohnern ist sie Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Fladungen. Das historische Rathaus, das im ehemaligen Amtshaus aus dem Jahr 1628 untergebracht ist und das Rhön-Museum, eines der wohl besten Regionalmuseen Nordbayerns, bilden das administrative Zentrum der Verwaltungsgemeinschaft.

Die Gebäudeexperten von Bosch haben ein System geplant und installiert, das sowohl die Zutrittskontrolle zu diesen Gebäuden als auch die Zeitwirtschaftsbuchungen der Mitarbeiter in einem System integriert. Mitarbeiter benötigen dadurch nur noch ein Ausweismedium. Die modernen Zeit- und Zutrittskomponenten wurden dabei in die historischen Bestandteile des Gebäudes integriert.

Außenansicht des Amtshaus Fladungen mit Schnee

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Reduzierter Verwaltungsaufwand
  • Flexible Vergabe von Zutrittsrechten
  • Verwaltung unterschiedlicher Arbeitszeitmodelle
  • Moderne, zukunftsfähige Lösungen aus einer Hand

Außenansicht von denkmalgeschützten Gebäuden der Stiftung Luthergedenkstätten
Gebäudesicherheit

Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Eine vernetzte Lösung aus Brandmelde-, Einbruchmelde- und Videoanlage schützt die Besucher und Museums-Werte

Alt trifft auf neu: mit modernen Konzepten historische Gebäude absichern

In der historischen Altstadt Wittenberg dreht sich alles um Luther. Dort befinden sich das Lutherhaus, Augusteum und Melanchthonhaus. Diese beherbergen sein kulturelles Erbe und zeigen sein Leben als Reformator.

Zum Schutz der Besucher und der Gebäude wurde eine vernetzte Sicherheitslösung von Bosch integriert. Für die denkmalgeschützte Architektur der Gebäude plante und installierte Bosch eine Brandmelde-, Einbruchmelde- und Videoanlage. Über das Managementsystem BIS sind die einzelnen Sicherheitssysteme miteinander vernetzt.

Seit bereits 20 Jahren verbindet die Stiftung Luthergedenkstätten und Bosch eine erfolgreiche Zusammenarbeit, bei der die Erneuerung der Sicherheitstechnik ein weiterer Schritt war. Diese soll vor allem die Sonderausstellungen absichern, die Werke von unschätzbarem Wert zeigen. Vitrinen- und Bildabhangmelder sowie Full-HD-Kameras geben Einbrechern keine Chance.

Außenansicht von denkmalgeschützten Gebäuden der Stiftung Luthergedenkstätten

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Identifikation unerwünschter Personen in Echtzeit dank intelligenter Videobildanalyse
  • Schnelle Hilfe durch direkte Anbindung von BMA zur Feuerwehr und EMA zur Polizei
  • Leicht bedienbares Managementsystem BIS
  • Flexible und maßgeschneiderte Lösung aus einer Hand

Außenansicht des Schloss Neuschwanstein, umgeben von Wald
Gebäudesicherheit

Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser

Die Brandmelde- und Evakuierungsanlagen im Schloss Neuschwanstein sind fast unsichtbar, aber hocheffizient

Dezent integrierte Sicherheitstechnik für ein weltberühmtes Schloss

Das weltberühmte Bauwerk König Ludwig des II. glänzte bereits bei seiner Eröffnung im Jahr 1886 durch modernste Materialien und Technik. Schloss Neuschwanstein zieht jährlich rund 1,4 Millionen Besucher ins bayerische Allgäu, sodass an Sommertagen über 6 000 Besucher die Burg des Märchenkönigs besichtigen.

Die Anforderung an Bosch bestand darin, die Sicherheitslösung dezent in die Innenarchitektur zu integrieren. Eine Brandmelde- und eine Evakuierungsanlage sorgen für einen sicheren Aufenthalt im Schloss und eine koordinierte Räumung im Brandfall. Trotz der hohen Decken und Verwinkelungen konnte eine akustische Sprachverständlichkeit im Falle einer notwendigen Evakuierung erzielt werden. Bei einem Brandereignis garantiert die direkte Aufschaltung zur Feuerwehr schnelle Hilfe. Zudem sind die Experten von Bosch mit der kontinuierlichen Wartung und Instandhaltung der gesamten Sicherheitslösung betraut.

Kulisse von Schloss Neuschwanstein mit Berg-Panorama dahinter

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Hoher Sicherheitsgrad für Besucher, Angestellte und Bauwerk
  • Einfache Bedienung und Fehlermanagement dank EffiLink Analytics
  • Diskrete, kaum sichtbare Komponenten wahren das historische Erscheinungsbild

Außenansicht des Gymnasiums der Kreis- und Hochschulstadt Meschede
Gebäudesicherheit

Kreis- und Hochschulstadt Meschede

Für optimalen Schutz realisierte Bosch Brandmelde- und Sprachalarmierungsanlagen sowie Zutrittskontrollsysteme

Vernetzte Sicherheitslösung für städtische Gebäude

Die Kreis- und Hochschulstadt Meschede setzt beim Schutz ihrer städtischen Gebäude auf zuverlässige und vernetzte Gebäudesicherheitstechnik von Bosch.

Im Zuge umfangreicher Modernisierungsarbeiten hat die Stadt mit rund 31 000 Einwohnern beschlossen, veraltete Schließanlagen und defekte Türen auszutauschen und den Schutz vor in der Vergangenheit vorgekommenem Vandalismus zu erhöhen.

Außerdem wurden Brandmelde- sowie Sprachalarmierungsanlagen installiert. Mit Hilfe von Zutrittskontrollsystemen und dem Einsatz moderner Videotechnik mit einer Aufschaltung auf die Bosch Leitstelle wurden das Schulzentrum, das Schwimmbad und mehrere Feuerwehrstandorte miteinander vernetzt. Die Steuerung der Gebäudetechnik erfolgt nun zentral im technischen Rathaus.

Außenansicht der Realschule der Kreis- und Hochschulstadt Meschede

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Steigerung der Effizienz in der technischen Gebäudeverwaltung
  • Prävention von Sicherheitsvorfällen und Vandalismus durch zuverlässige Sicherheitstechnik inklusive Interventionsmöglichkeiten
  • Keine Störung des städtischen Lebens dank der Installation im laufenden Betrieb
  • Kostenersparnis durch eingeschlossene Wartung und Instandhaltung

Eingang zum Haus der Bayerischen Wirtschaft
Gebäudesicherheit

Haus der Bayerischen Wirtschaft

Die Zugangskontrolle MATRIX und eine IP-Videolösung sorgen dafür, dass sich nur Befugte im Gebäude aufhalten

Moderne Zutritts- und Videolösung in modularer Aufbauweise

Das Haus der Bayerischen Wirtschaft im Herzen Münchens ist mit seinem repräsentativen Kongresszentrum ein beliebter Ort für Tagungen. Auf sechs Stockwerken befinden sich große, offene Hallen für Messen und Veranstaltungen, die abgeschlossene MeetingArea mit kleinen Räumen sowie die ExecutiveArea.

Genauso modular nutzbar wie die Räume sollte das neue Zutrittskontroll- und Managementsystem sein. Der Einbau der Zugangskontrolle MATRIX und der BVMS-Lösung (Videomanagementsystem) von Bosch sollte zudem im laufenden Betrieb geschehen.

Hierzu war neben der Klärung einer komplexen Verkabelungssituation auch ein hoher Abstimmungsaufwand mit Installationsfirmen notwendig. Letztendlich erhielt das Veranstaltungshaus eine moderne Zutritts- und Videolösung an Zufahrt, Zugängen und Tiefgarage.

Leere Stuhlreihen vor einem Podium im Conference Center

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Hoher Schutz durch das intelligente Zutrittskontroll- und Managementsystem – aus einer Hand
  • Zukunftssicheres Schließsystem mit RFID-Technologie
  • Einbau der neuen Gebäudelösung fand im laufenden Betrieb statt
  • Hohe Zuverlässigkeit – bei Wartung und Entstörung sowie langfristige Ersatzteilversorgung

Außenansicht des Gebäudes mit Springbrunnen im Vordergrund
Gebäudesicherheit

Kulturpalast Dresden

In diesem Haus der Künste sind die Systeme von Brandschutz, Einbruchmeldeschutz und Video smart vernetzt

Einmalige Ästhetik und Akustik in den Konzertsälen? Aber sicher!

Das komplett modernisierte Kulturzentrum im Herzen Dresdens begeistert Menschen und repräsentiert den internationalen Rang der Stadt. Ein Haus der Künste und des Wissens, ein Ort der Begegnung, ein Raum für Kommunikation: Der neue Dresdner Kulturpalast steht für Zukunft.

Vom Managementsystem über Rauchansaug-, Brand- und Einbruchmeldesysteme bis hin zum Videosystem – die von den Bosch-Experten installierten Lösungen erfüllen sowohl die akustischen als auch die optischen Anforderungen des Konzertsaales und dabei auch die Erwartungen der Nutzer. Die Brandmelder sind kaum sichtbar und wahren somit den architektonischen Stil. Und dank des Videosystems sind die Betreiber immer über die Anzahl der Personen, die sich aktuell im Gebäude befinden, informiert.

Besucher stehen und sitzen im Foyer des Kulturpalastes

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Die Personenzahl stets im Blick haben
  • Kosten reduzieren durch weitere technische Lösungen im Bereich der Rauchdetektion
  • Wartung und Instandhaltung durch Bosch
  • Unter Berücksichtigung der bestehenden Architektur sowohl Menschen als auch Werte vollumfänglich schützen

Transport / Reiseverkehr

Allgäu Airport - Luftansicht des Airports mit Landebahn
Gebäudesicherheit

Allgäu Airport GmbH & Co. KG

Zum Schutz von Passagieren, Mitarbeitern und Gebäuden erhielt der Flughafen eine vernetzte Gefahrenmeldetechnik

Höhere Sicherheit durch moderne Gefahrenmeldetechnik

Der Allgäu Airport ist der höchstgelegene Flughafen Deutschlands; hier werden jährlich rund eine Million Passagiere befördert. Auf einer Fläche von 207 Hektar befinden sich die Start- und Landebahn, eine große Halle mit zehn Check-in-Schaltern, sieben Abflug-Gates und zwei Ankunft- Gates sowie weitere Nebengebäude. Ein Flughafen hat strenge Sicherheitsvorgaben, die nicht nur den Personenschutz betreffen, sondern auch die Gebäudesicherheit.

Um auch zukünftig den Bauordnungs- und Brandschutzvorgaben zu genügen, erhielt der Memminger Flughafen eine moderne vernetzte Gefahrenmeldetechnik mit Brandschutz-, Einbruchmeldeanlage, Videosystem sowie spezieller Zutrittskontrolle. Die einzelnen Gebäude und der Außenbereich sind dadurch jederzeit abgesichert und eine Weiterschaltung auf die integrierte Leitstelle garantiert eine Alarmierung in Echtzeit.

Bosch Referenzkunde Allgäu Airport von oben

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Analyse, Planung, Umsetzung, Installation und Wartung aus einer Hand
  • Höhere Sicherheit für Passagiere und Mitarbeiter
  • Sofortige Alarmierung durch Vernetzung mit der Leitstelle
  • Keine Ausfallzeiten während der Installation der neuen Gefahrenmeldetechnik

Ein Flugzeug wird auf dem Airport-Gelände beladen
Gebäudesicherheit

Airport Paderborn-Lippstadt

Der Flughafen profitiert von einer smarten Gebäudemanagementlösung für Evakuierung, Beschallung und Brandschutz

Umfassendes Sicherheitspaket für 850 000 Passagiere im Jahr

Seit seiner Gründung im Jahr 1969 hat sich der ehemalige Regional- zum Verkehrsflughafen mit landesweiter Bedeutung für den Flughafenverkehr in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Im Linien- und Charterverkehr werden nationale und internationale Verbindungen angeboten, die ein Kerneinzugsgebiet mit rund 3 Millionen Einwohnern adressieren.

Bei der Planung des neuen Sicherheitskonzepts mussten die Bosch-Mitarbeiter nicht nur sicherstellen, dass das Fehlalarm-Risiko der 1 100 Brandmelder minimal ist. Es galt auch, die Besonderheiten der Flughafenarchitektur zu berücksichtigen. Nach dem Planungsprozess wurde die Beschallungs-, Evakuierungs- und Brandmeldeanlage erneuert. Diese können Mitarbeiter nun mit einer zentralgesteuerten Gebäudemanagementlösung über eine Benutzeroberfläche bedienen.

Hinweisschilder weisen im Gebäude den Weg zu den Gates

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Optimierung der Verständlichkeit der Durchsagen im Terminal
  • Minimierung der Fehlalarme durch innovative Brandmelder
  • Kostensenkung durch das vernetzte Gebäudemanagement, das zentralseitig bedient wird

Parkende Lkw am Autohof Frechen
Gebäudesicherheit

Autohof Frechen

Ein Sicherheits- und Parkierungskonzept mit App macht aus dem Autohof Frechen einen Sicherheitsparkplatz

Mit dem richtigen Partner zum sicheren Lkw-Parkplatz

Rund 31 000 Lkw-Parkplätze fehlen an deutschen Autobahnen. Lkw-Fahrer müssen im Schnitt vier Parkareale anfahren, um einen freien Platz zu finden. Für die Mundorf Mineralölhandels GmbH und Co. KG, den Betreiber des Autohofs Frechen, hat Bosch ein umfassendes Sicherheits- und Parkierungskonzept nach TAPA PSR II Standard entwickelt und an die europäische Buchungsplattform Bosch Secure Truck Parking angeschlossen.

Seit 2020 können Lkw-Fahrer, die in Frechen eine Pause einlegen oder übernachten möchten, zwischen Quality und Secure Parking Stellplätzen wählen und diese vorab per App buchen. So lassen sich Routen und Ruhezeiten besser planen.

An der Zufahrt zum Autohof wird das Nummernschild des Lkw von einer Kamera erfasst und mit den Buchungsdaten abgeglichen. Erst dann öffnet sich die Schranke und der Fahrer kann seinen reservierten Parkplatz anfahren. Insgesamt überwachen mehr als 20 CCTV Kameras die vier beschrankten Ein- und Ausfahrten und das Parkplatzgelände.

Lkw steht am Autohof Frechen an Schranke

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Imagesteigerung dank TAPA Level 2 Zertifizierung ermöglicht das Durchsetzen höherer Preise und sorgt für höhere Umsätze der angegliederten Restaurant- und Tankstellenbetreiber
  • Erhöhung der Sicherheit für Betreiber, Pächter und Kunden durch die Reduzierung von Diebstählen und Personenübergriffen
  • Effiziente, gewinnoptimierende Auslastung der verfügbaren Parkflächen
  • Optimierung der Betriebsabläufe durch papierloses Parken und Entlastung des Kassenpersonals

Unterhaltung / Veranstaltungen

Luftansicht des Hockenheim Rings
Gebäudesicherheit

Hockenheim-Ring GmbH

Die legendäre Rennstrecke setzt bei der Sicherheit ihrer Besucher auf eine vernetzte Videolösung von Bosch

Alles auf einen Blick: effiziente Videotechnik für mehr Sicherheit

Die fast 5 000 Meter lange Motorsport-Rennstrecke südlich von Mannheim erstreckt sich auf einer 97 Hektar großen Fläche. Der Hockenheimring Baden-Württemberg bietet neben Veranstaltungen des Motorsports auch den Raum für Laufveranstaltungen, Fahrsicherheitstrainings sowie Open-Air Konzerte.

Für die Sicherheit der jährlich 700 000 Besucher realisierten die Bosch-Experten eine flexible Sicherheitslösung. Um eine vollumfängliche Videoüberwachung der Ein- und Ausgänge sowie des Rennstreckenvorplatzes inklusive Besuchertribünen mit hohem Besucheraufkommen als auch der Rennstrecke zu erreichen, bedarf es einer Vielzahl an Anforderungen an die verbaute Sicherheitstechnik.

Darüber hinaus deckt das vernetzte Sicherheitskonzept auch die Absicherung des 2 200 m² großen Motor-Sport-Museums ab, welches über 300 historische Rennwagen und Motorräder präsentiert.

Ein Mitarbeiter telefoniert und kontrolliert die Monitore der Videoüberwachung

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Absicherung der Ein- und Ausgänge, Besuchertribünen und Rennstrecke
  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch die Speicherung der Bilder
  • Mobile Zugriffsmöglichkeiten auf die Kameras

Außenansicht Olympiahalle
Gebäudesicherheit, Gebäudeautomation

Olympiahalle, Stadtwerke München

Ein Brandmelde- und Videomanagementsystem sorgt für Schutz, Gebäudeautomation für Energieeffizienz

Moderne Gebäudeautomationslösung kombiniert mit Brandschutzkonzept

In Münchens größter Veranstaltungshalle fanden seit den Olympischen Spielen 1972 etwa 3 000 Veranstaltungen mit rund 30 Millionen Zuschauern statt. Konzerte und Sportevents erfordern heute allerdings andere technische Ausstattung als noch vor 50 Jahren – darum war es an der Zeit, das Gebäude mit neuen Automatisierungseinrichtungen zu versehen. In der Vergangenheit hatte Bosch bereits ein Brandmelde- und Videomanagementsystem installiert, das direkt mit der Arena Leitstelle verbunden ist.

Die neue Gebäudeautomationslösung optimiert den Betrieb der Olympiahalle nachhaltig – die Sicherheit ist gestiegen, Wirtschaftlichkeit und Effizienz wurden erhöht. Hierfür wurden die haustechnischen Anlagen nach neuesten internationalen Gebäudeautomations-Standards erneuert. Sicherheits- und Energiesysteme sind nun mit intelligenten Regelstrategien und integrierter Automatisierungstechnik ausgestattet.

Innenansicht Olympiahalle mit leeren Rängen

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Zentrale Steuerung der Gebäudesicherheit durch Managementsystem
  • Zuverlässige und frühzeitige Branderkennung und Alarmierung
  • Maximale Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz durch neue Gebäudeautomationslösung
  • Kostenersparnis durch Wegfall von Ausfallzeiten während des Umbaus und durch Integration von Bestandssystemen

Eine Gruppe von Wintersportlern auf der Skipiste mit Sesselbahn im Hintergrund
Gebäudesicherheit

Bergbahnen Stuhleck

Dank vernetzter Brandmeldetechnik in den Sesselbahnen können Wintersportler unbeschwerten Pistenspaß genießen

Snow & Safety: maximale Sicherheit bei den Sesselbahnen am Stuhleck

Österreichs beliebtestes Tagesskigebiet Stuhleck bietet inmitten eines traumhaften Pisten-Panoramas nicht nur grenzenlosen Spaß, sondern auch höchste Sicherheit für seine Gäste: Sämtliche 4er-Sesselbahnen sind mit modernster Brandmeldetechnik von Bosch ausgestattet.

Insgesamt wurden fünf miteinander vernetzte Brandmelderzentralen und 66 Brandmelder installiert, die eine schnelle und sichere Detektion, Alarmierung und Steuerung von Gegenmaßnahmen sicherstellen.

Regelmäßige Wartung und Instandhaltung durch professionelle Servicetechniker von Bosch erhöhen zudem die Verfügbarkeit der Anlage und minimieren ungewollte Stillstandszeiten der Seilbahnen. Von dieser Absicherung profitiert letztlich ein ganzes Wintersportgebiet: Unterbrechungen beim Skiliftbetrieb würden nicht nur beim Betreiber Kosten verursachen, sondern auch umliegende Betriebe wie Skihütten oder Skischulen betreffen.

Sesselbahn der Bergbahn Stuhleck mit Winterpanorama

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Zuverlässige und frühzeitige Branderkennung
  • Schlüssiges und abgestimmtes Brandschutzkonzept
  • Hohe Verfügbarkeit sowie Minimierung von Stillstandszeiten durch regelmäßige Wartung und Instandhaltung

Außenansicht des Gebäudes der Messer Frankfurt
Gebäudesicherheit

Messe Frankfurt

Die bewährte Videotechnik von Bosch schafft ein sicheres Umfeld für 3,5 Millionen Besucher und Aussteller

Alles auf einen Blick: effizientes Videosystem für 578 000 m²

Die Messe Frankfurt ist Gastgeber für die internationalen Leitmessen zahlreicher Branchen. Für die Sicherheit der jährlich bis zu 3,5 Millionen Besucher und Aussteller des 578 000 m² großen Messegeländes ist das Operation & Security Center (OSC) zuständig. Es vereint alle sicherheitsrelevanten Funktionen unter einem Dach: Polizei, Feuerwehr, Ordnungs- und Sicherheitsdienst, Sanitätsstation, Leitstand und Gebäudetechnik. Ziel war die Errichtung einer zentralen Leitstelle für alle Sicherheitsaufgaben der Messe Frankfurt.

Die Experten von Bosch haben diese Leitstelle geplant und installiert. Im Ereignisfall kann die Polizei von der Polizeistelle des Messegeländes auf die 300 IP- Kameras im Innen- und Außenbereich zugreifen, während die Live-Bilder für alle anderen Bediener weiterhin sichtbar bleiben. Damit lassen sich alle Einsatzkräfte effizient koordinieren, Straftaten verhindern und Delikte aufklären.

Luftaufnahme des Messegeländes

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Mehr Sicherheit für Mitarbeiter, Besucher und Aussteller
  • Höhere Effektivität durch die zentrale Koordination aller internen und externen Einsatzkräfte
  • Entlastung und Fokus auf die Kernaufgaben aufgrund der jährlichen Wartung durch Bosch

Außenansicht der Elbphilharmonie
Gebäudeautomation

Elbphilharmonie

Das Jahrhundertbauwerk punktet mit einer smarten Automationslösung für Raumklima und technische Gebäudeausrüstung

Besucher, Musiker und Angestellte genießen das ausgezeichnete Klima

Kaum war die Elbphilharmonie in Hamburg eröffnet, wurde sie zum Wahrzeichen der Hansestadt. Das Gebäude vereint drei Konzertsäle, ein Hotel, Luxuswohnungen und eine öffentliche Plaza. Unterschiedliche Bereiche, bei denen jedoch überall der Komfort der Besucher im Vordergrund steht.

Die Technik dafür stammt von der GFR, ein Tochterunternehmen von Bosch Energy and Building Solutions. Die Experten der GFR sorgen mit einer komplexen Regelungslösung für ein gutes Klima in der Elbphilharmonie. Das ist im großen Konzertsaal besonders wichtig: Auf der Bühne und im Publikumsbereich können unterschiedliche Temperaturzonen geschaffen werden, je nachdem wie warm oder kühl es für die Akustik sein muss, damit Sänger und Instrumente optimal klingen. Die Anlagen laufen zudem besonders leise, damit der Hörgenuss nicht gestört wird.

Die Technik der Elbphilharmonie in der Spitze des Gebäudes

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Raumautomation und Klimatechnik, Gebäudeautomation und technisches Facility Management kommen aus einer Hand
  • Höchster Komfort für Besucher, Musiker und Angestellte
  • Ungestörter Hörgenuss durch leisen Betrieb der Anlagen

Außenansicht der Grand Hall Zollverein
Gebäudesicherheit

Grand Hall ZOLLVEREIN®

Die moderne Brandmelde- und Sprachalarmanlage von Bosch bietet einen sicheren Rahmen für besondere Events

Flächendeckende Sicherheit für ein Wahrzeichen der Industriekultur

Die Kokerei Zollverein stellt mit ihren vielseitigen Veranstaltungsorten im Ruhrgebiet das Symbol schlechthin für Industriekultur dar. Mit der Grand Hall ZOLLVEREIN®, die auf dem Gelände der Kokerei Zollverein in Essen steht, entstand dort die größte Location für Special Events. Das ehemalige Kompressorenhaus bietet künftig bis zu 2 400 Personen Platz. Als Teil des UNESCO Weltkulturerbes unterlag die Umgestaltung der Halle natürlich strengen Vorgaben.

Auch bei der Sicherheit sollte es keine Kompromisse geben: Die Betreiber legten großen Wert darauf, einen vertrauenswürdigen Partner zu finden, der lösungsorientiert denkt. Zudem lautete ihr Anspruch an die Haustechnik: so viel wie nötig, so wenig wie möglich. Diesen Partner fanden sie in Bosch. Unsere Experten planten und realisierten eine Brandmeldeanlage mit über 200 Brandmeldern sowie eine moderne Sprachalarmanlage.

Außenansicht der Grand Hall Zollverein

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Bestmögliche Auslastung der Eventhalle
  • Maximale Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter
  • Einhaltung des Denkmalschutzes der ehemaligen Kompressorhalle als Teil des UNESCO Weltkulturerbes

Außenansicht des ISS DOME bei Nacht
Gebäudesicherheit

ISS DOME

Mit einer vernetzten Videolösung von Bosch lassen sich Events in der Multifunktionshalle flexibel überwachen

Maximale Sicherheit rund um die Uhr dank modernstem Videosystem

Spannende Eishockeyspiele, mitreißende Konzerte oder stilvolle Firmen-Events: Bis zu 14 282 Personen finden in der topmodernen Düsseldorfer Multifunktionshalle Platz, die sich sowohl durch Exklusivität als auch durch ihre Flexibilität auszeichnet. In nur acht Stunden verwandelt sich der ISS DOME beispielsweise vom Eisstadion in einen Konzertsaal.

Der ISS DOME suchte nach einem Partner, um das veraltete analoge Videosystem auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen und damit die Sicherheit für Personen und den Schutz des Gebäudes zu gewährleisten.

Speziell sollten dem Polizeileitstand, der Feuerwehr und dem eigenen Sicherheitspersonal schwenk- und zoombare Kameras zur Verfügung gestellt werden, welche auch bei schwierigen Lichtbedingungen hochauflösende Full-HD Videobilder liefern. Die Experten von Bosch entwickelten ein auf die Wünsche des Kunden zugeschnittenes, ganzheitliches Migrationskonzept.

Innenraum des ISS DOME mit leeren Sitzreihen

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Hohe Aufklärungsrate durch flexible Überwachung im gesamten Innen- und Außenbereich für alle Einsatzkräfte
  • Erhöhte Sicherheit für Besucher und Personal durch die mögliche visuelle Alarmvorprüfung durch die Feuerwehr
  • Mögliche Identifikation von Personen durch den Einsatz von extrem lichtempfindlichen und hochauflösenden PTZ Kameras

Eingang zum Messegelände
Gebäudesicherheit

Hamburg Messe und Kongress GmbH

Bei Sound und Sprachalarmierung vertrauten die Betreiber des Messegeländes auf die Kompetenz von Bosch

Sicherheit und Klangvolumen für einen reibungslosen Messebetrieb

Das Messegelände am Fernsehturm ist jedes Jahr Anziehungspunkt für mehr als 700 000 Besucher aus aller Welt, die an 40 Messen und weiteren Veranstaltungen teilnehmen. Elf Hallen mit insgesamt 87 000 m² Ausstellungsfläche und 10 000 m² Außenfläche bieten reichlich Platz für kleine, feine Konzepte oder große Veranstaltungen.

Für die Beschallung der Messehallen sowie des Foyer Ost suchten die Betreiber eine normen- und richtlinienkonforme Sprachalarmierungsanlage. Deren Installation konnten die Experten von Bosch ausschließlich in den veranstaltungsfreien Zeiten umsetzen. Zudem mussten die Zentralen organisatorisch auf drei Standorte aufgeteilt und vernetzt werden.

Bosch plante und realisierte ein komplexes Evakuierungssystem mit Ansteuerungen in unterschiedlichen Hallen und Zentralen. So entstand die Möglichkeit, in verschiedene Hallenbereiche einzusprechen sowie Musik und Werbetexte in verschiedene, vorab definierte Bereiche einzuspielen.

 Messegelände mit Blick auf den Fernsehturm

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Normkonforme Sprachalarmierungsanlage, die die hohen Anforderungen von Messehallen und Publikumsverkehr erfüllt
  • Erreichung der geforderten Sprachverständlichkeitswerte trotz schwieriger Rahmenbedingungen
  • Langjährige gute Zusammenarbeit

Außenansicht des Gewandhauses zu Leipzig
Gebäudesicherheit

Gewandhaus zu Leipzig

In dem Konzerthaus spielt die Musik sicher – dank Brandmelde- und Einbruchmeldeanlage mit Zutrittskontrollsystem

Umfassendes Sicherheitssystem für ein denkmalgeschütztes Gebäude

Res severa verum gaudium. Wahre Freude ist eine ernste Sache. Dieser Spruch begleitet das Gewandhausorchester seit 1781. Im heutigen Gewandhaus am Augustusplatz ist dieser Leitspruch am Orgelprospekt im Großen Saal angebracht. Das Konzerthaus ist bereits das dritte Leipziger Gewandhaus und wurde 1981 neu erbaut.

Seit 1991 sorgt Bosch für die zuverlässige Funktion der Gebäudesicherheit im neuen Gewandhaus: Die Experten planten und realisierten eine vernetzte Brandmeldeanlage mit Sprachalarmierung und Managementsystem sowie eine Einbruchmeldeanlage mit Zutrittskontrollsystem.

Herausfordernd dabei ist für Bosch, dass die Anlagen ausschließlich in der jährlichen Spielpause angepasst werden können. Darüber hinaus gibt es besondere Anforderungen des Konzerthauses, wie die Berücksichtigung der Akustik im Konzertsaal und des Denkmalschutzes des Gebäudes.

Großer Saal im Gewandhaus zu Leipzig mit leeren Sitzreihen

Welche Vorteile erfährt unser Kunde?

  • Einfache Bedienung für die Mitarbeiter
  • Höchster Schutz der Musiker, Mitarbeiter und Gäste des Gewandhauses
  • Jährliche Wartung durch Bosch und höchstes Vertrauen aufgrund langjähriger Partnerschaft

Weitere Informationen

Wir haben für Sie über 100 Referenzprojekte für Sie in unserer Broschüre zusammengestellt. Lassen Sie sich von unseren Erfolgen überzeugen!

Download Icon

Referenzbroschüre

Mehr erfahren

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Bosch Energy and Building Solutions

Telefon