Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48Icon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist
Bosch Energy and Building Solutions Deutschland
Innovate your production

Ressourceneffizienz durch Digitalisierung in der Produktion steigern

Vernetzte Lösungen tragen wesentlich zur Steigerung der Ressourceneffizienz in produzierenden Unternehmen bei. Mensch, Maschinen und Daten bilden dabei das Trio für den Erfolg. Mit einem ganzheitlichen Ansatz können Unternehmen Kosten reduzieren, die Produktivität steigern und damit die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

Immer mehr Unternehmen nutzen heute bereits Anwendungen aus dem Bereich Industrie 4.0, um Prozesse zu optimieren, die Produktivität zu steigern und damit die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Dabei kann die Digitalisierung auch erheblich zu einer höheren Ressourceneffizienz beitragen. Steigende Produktivität bei verbesserter Wirtschaftlichkeit festigt entscheidend die Position im Wettbewerbsumfeld. Der Austausch von Daten gewinnt zunehmend an Bedeutung und entwickelt sich zu einem wesentlichen Wirtschaftsfaktor.

Im Zuge von Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) werden Daten inzwischen als das Gold des 21. Jahrhunderts bezeichnet – das gilt in besonderem Maße auch für industrielle Prozesse. Vom einstigen Hype entwickelt sich die vernetzte Produktion zu einem Muss für Wettbewerbsfähigkeit und unternehmerische Strategie. Immer mehr Unternehmen erkennen darin die große Chance, ihre Wirtschaftlichkeit zu steigern.

Ressourceneffizienz durch Digitalisierung steigern, Bosch Energy and Building Solutions
Durch die vierte industrielle Revolution ist in Unternehmen die Produktion immer stärker vernetzt. In der Fabrik der Zukunft bilden Mensch, Maschine und Daten die Basis für den Erfolg. Intelligente Softwarelösungen sorgen für die Vernetzung von Maschinen, Produkten und bestehenden IT-Systemen.

Der effiziente Einsatz von Ressourcen ist wesentlich für die Konkurrenzfähigkeit von Unternehmen, weil eine Kostenreduktion sich direkt auf die Ertragskraft auswirkt. Hier setzt Bosch Energy and Building Solutions mit einem mehrstufigen Konzept an:

  • Aufnahme der Daten in der Produktion
  • Erstellung eines individuellen Maßnahmenpaketes
  • Implementierung der identifizierten Effizienzmaßnahmen

Durch fortlaufende Überwachung der Energiesysteme wird sicher gestellt, dass die umgesetzten Effizienzmaßnahmen auch langfristig greifen. Außerdem werden oft weitere Optimierungspotentiale entdeckt und können gehoben werden. Interdisziplinäre Teams aus Branchenexperten und Ingenieuren arbeiten eng mit den Unternehmen zusammen. Die gemeinsam entwickelte Effizienz-Roadmap liefert einen Maßnahmenplan, der strategische, kommerzielle, technologische und organisatorische Faktoren berücksichtigt und konkrete Verbesserungsvorschläge für mehr Effizienz beinhaltet.

45%

beträgt der Anteil für Material und Energie an den Produktionsherstellungskosten in produzierenden Unternehmen durchschnittlich

Lassen Sie sich von uns unverbindlich beraten, wie Sie die Ressourceneffizienz Ihres Unternehmens steigern können.

Zur Erschließung der Potentiale erfolgt im ersten Schritt eine umfassende Analyse des Ressourceneinsatzes in der Produktion entlang des Wertstroms. Experten erfassen zunächst alle relevanten Informationen in der Produktion. Bei diesem sogenannten GEMBA-Walk erhalten sie Einblick in die Produktionsabläufe. Dabei gewonnene Erkenntnisse sind die Basis für spezifische Lösungsansätze. Bosch Energy and Building Solutions ist darauf spezialisiert, den Einsatz von Energie und Ressourcen, sowie die

Produktionsprozesse in einem Unternehmen ganzheitlich zu betrachten. Häufig bestehen Wechselwirkungen, die nur durch eine kombinierte Analyse der energetischen Infrastruktur und der Produktionsprozesse erkannt werden können. Daraus resultierende Potenziale für die Optimierung werden durch Bosch mit eigenen Teams erschlossen. So profitieren Kunden von der Erfahrung und dem Know-how aus allen Bereichen des Konzerns: Energietechnik, RFID, Sensoren oder Internet of Things.

Kosten reduzieren, Produktivität steigern und damit die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen

Die Analyse der aktuellen Situation vor Ort ist der erste Schritt auf dem Weg zu verbesserter Effizienz, Produktivität und Wirtschaftlichkeit. Mit GEMBA-Walks in der Produktion identifiziert Bosch Energy and Building Solutions Optimierungspotentiale und analysiert mit Hilfe von Wertstromanalysen den erforderlichen Ressourceneinsatz jedes Produktionsschrittes. Dies ist die Basis, um die größten Stellschrauben einer Kostensenkung zu finden und Maßnahmen abzuleiten. Bosch unterstützt Unternehmen durch eine

ganzheitliche Herangehensweise, kompetente Ansprechpartnern und breites Know-how in allen Themenfeldern. Im Rahmen einer Effizienzpartnerschaft identifiziert unser Team fortlaufend Effizienzpotentiale unter Berücksichtigung der verschiedenen Wechselwirkungen. Hier wird das übergreifende Projektmanagement übernommen, um diese Potentiale zu heben. Regelmäßige Reportings sorgen für optimale Transparenz über den Erfolg der Effizienzmaßnahmen.

Moderne industrielle Fertigungsanlage
Mit der Energy Platform überwacht Bosch die Effizienz der Produktion bereits in mehr als 100 Werken weltweit

Mit der Implementierung der Effizienzmaßnahmen ist der Verbesserungsprozess jedoch noch nicht abgeschlossen. Auf Wunsch erfolgt danach die Einführung digitaler Softwaresysteme zur Überwachung der Energieströme in der Produktion und zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit. Mit der Energy Platform von Bosch lässt sich der Energieverbrauch digital messen und die erzielten Effizienzgewinne langfristig sicherstellen. Auch die kontinuierliche Verbesserung der

Prozesse und Abläufe wird vom Bosch-Team gemeinsam mit dem Kunden etabliert. Um Kennzahlen in Echtzeit zu berechnen und Analysen durchzuführen gilt es, Daten aus den Produktionsprozessen zu nutzen und mit denen aus anderen Quellen zu vernetzen. Ist der Zugriff auf die Daten eingerichtet, können die Informationen auch für weitere Anwendungen genutzt werden – etwa zur Steigerung der Produktionssicherheit oder für die Optimierung des Wartungsmanagements.

In 6 Schritten zu mehr Ressourceneffizienz

  1. Start-up-Workshop: Entwicklung einer gemeinsamen Zielsetzung
  2. Analyse: Entwicklung eines Effizienzkonzeptes
  3. Planung: Sicherstellung der Machbarkeit
  4. Realisierung: Umsetzung des Effizienzkonzeptes
  5. Betrieb: Instandhaltung der Energiesysteme
  6. Kontinuierliche Verbesserung: Erschließung weiterer Optimierungspotenziale

Lassen Sie sich von uns unverbindlich beraten, wie Sie die Ressourceneffizienz Ihres Unternehmens steigern können.

Drei Beispiele aus der Praxis

Smart up your Factory

Smart up your Factory – so werden alte Maschinen digital

Erfahren Sie in diesem Praxisbeispiel wie Unternehmen schnell in der digitalen Welt vorankommen und die Ressourceneffizienz gemeinsam mit den Mitarbeitern gesteigert werden kann.

Einsparpotenziale durch effizientere Maschinennutzung steigern

Einsparpotentiale durch effiziente Nutzung von Maschinen heben

Die bisherige Kälteanlage eines Unternehmens muss für die Produktion komplett neu ausgelegt werden. Dieses Praxisbeispiel zeigt, welche weiteren Effizienzvorteile hiermit erschlossen werden konnten.

Lean Management bietet Vorteile durch Industrie 4.0

Vorteile durch Lean Management kombiniert mit Industrie 4.0

Produktionsprozesse genauer unter die Lupe zu nehmen lohnt sich für jedes Unternehmen. Erfahren Sie in diesem Praxisbeispiel, wie neue digitale Ideen zu mehr Effizienz und Kosteneinsparungen geführt haben.

Weitere Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung durch Digitalisierung

Automatisierte Videodokumentation LKWs

Automatisierte Videodokumentation

Mit modernen Lösungen für mehr Sicherheit und Wirtschaftlichkeit

Dokumentieren Sie den Verladevorgang von LKW automatisiert und effizient per Video

Sobald ein Lkw in eine vordefinierte Ladezone einfährt, startet die Kameraaufzeichnung. Der Lkw wird identifiziert – damit beginnt die Dokumentation des Ladeprozesses. Die Privatsphäre der beteiligten Personen kann durch optionale Verpixelung zuverlässig geschützt werden. Das System ist intelligent und kann Lkw von anderen Fahrzeugen unterscheiden. Weil es vollautomatisch arbeitet, sparen Versender eigenes Personal für die manuelle Dokumentation.

Die Software sehr einfach zu bedienen und übersichtlich. So lassen sich die aufgezeichneten Ladevorgänge beispielsweise auf Knopfdruck exportieren und sind als Datei schnell auffindbar, wenn das Unternehmen bei Rechtsfragen die entsprechenden Dokumente benötigt. Ein willkommener Nebeneffekt des Systems ist, dass es die Mitarbeiter dazu motiviert, möglichst sorgfältig und gewissenhaft zu arbeiten. Darüber hinaus lässt sich die Lösung auch an andere Systeme im Unternehmen anbinden: So kann beispielsweise die Arbeitsbeleuchtung angeschaltet werden, wenn ein Lkw in die Ladezone einfährt. Oder ein Kranführer auf dem Gelände wird automatisch über das ankommende Fahrzeug benachrichtigt. Zwei Beispiele, die das Risiko für Arbeitsunfälle verringern und die Arbeitsbedingungen verbessern.

Automatisierte Videodokumentation LKWs
Wichtig weil...

  • Rund 70 Prozent der LKW sind in Deutschland mit falsch oder unzureichend gesicherter Ladung auf den Straßen unterwegs
  • Durch ordnungsgemäße Ladungssicherung könnten rund 20 Prozent der Lkw-Unfälle verhindert werden
  • Laut Gesetzgeber sind nicht nur Frachtführer oder Fahrer für die Ladungssicherung zuständig
  • Auch Versender müssen grundsätzlich dafür sorgen, dass eine Lkw-Ladung, die ihr Unternehmen verlässt, ordnungsgemäß gesichert ist. Ansonsten kann das Unternehmen dafür haftbar gemacht werden.
  • Es ist also wichtig, nachvollziehbar zu dokumentieren, dass Lastkraftwagen ordnungsgemäß mit Waren und Güter verladen wurden.

Workforce Management Bosch Energy and Building Solutions

Workforce Management

Digitale Personalverwaltung lohnt sich auch für mittelständische Unternehmen

Mit einem ganzheitlichen softwaregestützten Prozess zum optimalen Mitarbeitereinsatz

„Ich habe mehr Zeit für meine eigentlichen Aufgaben und die Mitarbeiter verfügen über viele nützliche Funktionen.“ Daniel Finke, Leiter Personal bei der Wilhelm Bähren GmbH & Co. KG in Mönchengladbach, will seine von Bosch Energy and Building Soltuions geplante und integrierte Workforce Management-Lösung nicht mehr missen. Personaleinsatzplanung, Urlaubs- und Abwesenheitsplanung und Zeitwirtschaft laufen bei der mittelständischen Druckerei mittlerweile komplett digital. Auch die Zutrittskontrolle an allen drei Standorten ist heute an die Lösung angebunden. Zuletzt bekam Bähren Druck auch noch grafische Visualisierungen wichtiger Personal-KPIs.

Bei Bähren Druck ist man seit jeher überzeugt, dass auch Mittelständler - wo immer möglich Prozesse optimieren, automatisieren und digitalisieren müssen. Bosch betreut und parametriert die Workforce Management-Lösung des Unternehmens. „Wir verfügen heute über eine moderne, flexible Lösung für das Personalmanagement, die wirklichen Mehrwert und Zeitersparnis für Führungskräfte und Mitarbeiter gleichermaßen liefert“, erläutert Daniel Finke. Ein solches Investment rechne sich auch für einen Mittelständler, denn die Vorteile der Digitalisierung seien evident.

Workforce Management Bosch Energy and Building Solutions
8 Schritte zur optimale Umsetzung

1. Gemeinsamer Workshop mit allen Beteiligten und relevanten Funktionen
2. IST-Prozess aufnehmen, Anforderungen analysieren und auch Herausforderungen darstellen
3. Gemeinsam den Soll-Prozess erarbeiten
4. Die passende Lösung entwickeln
5.Die wichtigsten Meilensteile ableiten
6.Gemeinsam das Konzept zur Konfiguration der Software verabschieden
7.Realisierung, Pilotbetrieb mit Anwendertraining
8. Rollout auf das gesamte Unternehmen

Brandschutz durch intelligente Videotechnik von Bosch

Vernetztes Energiemanagement 4.0

Energieverbrauch und Kosten senken

Ressourceneffizienz steigern und CO2-Emissionen reduzieren

Der Einsatz von Energie und Ressourcen in Gebäuden und in der Produktion ist ein bedeutender Kostenfaktor. Vernetztes Energiemanagement 4.0 von Bosch verbindet die Auswertung von Energie- und Prozessdaten mit Lösungen aus dem Bereich Industrie 4.0. Dies unterstützt Unternehmen dabei, Optimierungspotenziale in Prozessen zu identifizieren, die Energieeffizienz zu steigern und CO2 Emissionen zu reduzieren.

Mit der Energy Platform lassen sich mithilfe intelligenter Algorithmen Verläufe des Energieverbrauchs vorhersagen und Lastspitzen vermeiden, oder aber Abweichungen in Verbrauchsmustern von Maschinen erkennen und korrigieren. Die cloudbasierte Anwendung führt Daten aus verschiedenen Quellen zusammen und berechnet exakt passende Kennzahlen zur Bewertung der Energie- und Ressourceneffizienz.

Einzelne Maschinen, mehrere Anlagen oder verschiedene Standorte können verglichen und Optimierungsmaßnahmen geplant werden. Das hilft nicht nur die Energieeffizienz zu steigern und CO2-Emissionen zu reduzieren, sondern auch Abläufe zu verbessern und damit Kosten zu sparen. Mehr als 100 Bosch Werke und Standorte sowie externe Kunden setzen bereits auf diese Lösung.

Brandschutz durch intelligente Videotechnik von Bosch
Vorteile

  • Reduktion von Kosten
  • Höhere Sicherheit in der Produktion
  • Entlastung der Mitarbeiter

Mit intelligenter Pforte Besucher und Lieferverkehr sicher und kostensparend managen

Intelligente Pforte

Besucher und Lieferverkehr sicher und kostensparend managen

Individuelles und professionelles Besuchermanagement

Kunden kommen zum Gesprächstermin, Speditionen liefern Ware an, eine Studentengruppe besichtigt zukünftige Arbeitsplätze – das sind nur einige der Besuchsvorfälle, die sich täglich ereignen. Hier den genauen Überblick zu behalten, ist für die Sicherheit eines Unternehmens unerlässlich. Die Intelligente Pforte von Bosch sorgt für einen reibungslosen und revisionssicheren Empfang. Zudem gewährleistet sie, dass jeder Besucher über die Sicherheitsstandards des Unternehmens unterwiesen wird. Senken Sie Ihre Personalkosten und profitieren Sie gleichzeitig von den Vorteilen unseres vollautomatischen Besuchermanagements.

Mit intelligenter pforte Besucher und Lieferverkehr sicher und kostensparend managen
Vorteile der intelligenten Pforte

  • Mehrsprachiges System
  • Revisionssicher
  • Integrierte Sicherheitsunterweisung
  • Flexible Besucherfreigbe
  • Besuchervoranmeldung
  • Personenlose LKW-Waage

Referenzen

Erleben Sie unsere vernetzten Lösungen in der Praxis

Sfm medical devices -Referenzkunde von Bosch Energy and Building Solutions
Industrie

Sfm medical devices

Passgenaues Sicherheit mit flexiblen Service- und Finanzierungsmodellen

"Rundum-sorglos-Paket"

  • Steigerung von Sicherheit und Effizienz durch umfassende Gesamtlösung, in welcher viele Einzelkomponenten miteinander vernetzt sind
  • flexibles Service- und Finanzierungsmodell

Sfm medical devices -Referenzkunde von Bosch Energy and Building Solutions
Firmengebäude Sks Meta Plast -Referenzkunde von Bosch Energy and Building Solutions
Industrie

SKS Meta Plast GmbH

Hohe Anforderungen an den Schutz von Gebäuden und Mitarbeitern

Optimaler Schutz durch zukunftssichere Lösungskonzepte

  • Schnelle Störungsbeseitigung aus der Ferne durch EffiLink Remote Services
  • Kontinuierliches Monitoring, kurzfristige Ferndiagnose und zügige Behebung von Störungen

Firmengebäude Sks Meta Plast -Referenzkunde von Bosch Energy and Building Solutions
Magna Getrag - Referenzkunde Bosch Energy and Building Solutions
Industrie

Magna Getrag

Energetische Optimierung der Produktion spart Energiekosten und CO2-Emissionen ein

Ganzheitlichen Analyse des Energie- und Ressourcenverbrauchs

  • Energetische Optimierung der Produktion
  • Ergebnis: Reduktion der Energiekosten bei kurzer Amortisationszeit

Magna Getrag - Referenzkunde Bosch Energy and Building Solutions

Weitere interessante Themen

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Bosch Energy and Building Solutions
Telefon
E-Mail